Jens Liebich studierte Germanistik, Romanistik und Anglistik an den Universitäten Rostock und Nantes. Er unterrichtete viele Jahre als Lektor an Hochschulen in Frankreich und Portugal. Mit der vorliegenden Arbeit promovierte er 2019 im Rahmen eines deutsch-französischen Cotutelle-Verfahrens.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt