Heinz-Helmut Möllmann hat in Heidelberg, München und Bochum
Philosophie, Germanistik und Naturwissenschaften studiert. Seine
Interessen gelten der Wissenschaftstheorie und der mittelalterlichen
Philosophie. Seine Bücher hierzu bei K&N: Nominalismus. Studien
zum Einfluss des Mittelalters auf die Neuzeit (2015); speculum et seculum.
Was leistet die Geisteswissenschaft? 11 Essays zur Philosophie
Ockhams (2016); Wissenschaftslehre im Oxford des 14. Jahrhunderts.
Duns Scotus – Conington – Ockham – Reading – Chatton. Das Problem
des Erkennens (2017); Christliche Botschaft und Ockhamsche Philosophie.
Die spätscholastische Umwälzung (2018); Zeit ohne Verheißung.
Die spätscholastische Debatte. Deduktion und Glaube vor den Krisen
(2020).

Zeigt alle 6 Ergebnisse

Wissenschaftslehre im Oxford des 14. Jahrhunderts
Duns Scotus – Conington – Ockham – Reading – Chatton. Das philosophische Problem des Erkennens.

Erscheinungsdatum: 01.03.2017 • 240 Seiten
46,00  inkl. MwSt.
Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.