Irmgard Scharold lehrte bis September 2014 als Professorin für Romanische Kulturwissenschaft an der Universität Würzburg; aktuell lehrt sie als Privatdozentin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Publikationen zu Alteritätsphänomenen (bei Musil, Le Clézio, Lispector); zur italienischen Gegenwartsliteratur (bes. ,Scrittura femminile’); zu (vormodernen) Phantastik-Konzeptionen (bei Ariosto u. Tasso); Wahnsinn in Literatur und Künsten; zur frankophonen Maghrebliteratur sowie zur filmischen Repräsentation des Algerienkrieges.

Zeigt alle 3 Ergebnisse