Reimund Sdzuj

Historische Studien zur Interpretationsmethodologie der frühen Neuzeit

Erscheinungsdatum: 01.01.1997, 190 Seiten ISBN: 978-3-8260-1234-1
Fachgebiet:
Autor*innen:Reimund Sdzuj

25,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Das Buch wendet sich einem Stück unerschlossener Interpretationsmethodologie zu, das lange Zeit unter den pauschalen Verdikten Diltheys stand. Sie bezieht ausgewählte Zeugnisse maßgeblicher Vertreter der protestantischen Schulphilosophie und der cartesianischen Scholastik um die Grundle­gung einer hermeneutischen Wissenschaft ein. Zunächst geht es um die theologischen Auseinandersetzungen über das neuformulierte protestantische Schriftprinzip. Der damals gerade umstrittene Auslegungsbegriff wurde in der Nachfolge Dil­theys und Heideggers vornehmlich von Gadamer ganz zu Unrecht als allgemeingültige Kennzeichnung jeder hermeneutischen Situation ausgegeben, insofern das zentrale Motiv aller Auslegung ein normatives sei. Bereits im 16. Jahrhundert wurde präzise unterschieden zwischen der autoritativen und der wissenschaftlichen Interpretation als einer Form der Wahrheitserkenntnis. Mit ihrer Orientierung an der aristotelischen Logik hatte die stets mit der Analysis verbundene ,hermeneutica‘ andere systematische und historische Voraussetzungen als die von Dilthey mit Rhetorik und Protestantismus unterstellten. Die Darstellung der Geschichte der älteren Hermeneutik wird bis zum beginnenden 18. Jahrhundert geführt, wo die kognitiv ausgerichtete Auslegungslehre durch eine mehr an lebenspraktischen Bedürfnissen ausgerichtete Auslegungslehre abgelöst wurde. Der Autor Reimund Sdzuj hat an der FU Berlin Germanistik und Philosophie studiert, wo er mit der vorliegenden Arbeit 1995 promovierte.

Autor*innen

Sdzuj, Reimund

Zusätzliche Information

Gewicht0,38 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten190
Erscheinungsdatum01.01.1997
ISBN978-3-8260-1234-1   //   9783826012341
ISBN 13978-3-82-601234-1
ISBN 10978-3-82601-234-1
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheEpistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Literaturwissenschaft
Reihe Nr.209
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091