Kristian Köchy

Ganzheit und Wissenschaft

Das historische Fallbeispiel der romantischen Wissenschaft

Erscheinungsdatum: 01.01.1997, 506 Seiten ISBN: 978-3-8260-1329-4
Fachgebiet:
Autor*innen:Kristian Köchy

44,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Mit der Frage nach ‘Ganzheit und Wissenschaft’ wendet sich das Buch einem aktuellen Themenfeld zu, das im Rahmen des neuen Systemdenkens der Naturwissenschaften enorm an Publizität gewonnen hat. Dabei ist es allerdings gerade eine Folge des nahezu inflationären Gebrauchs des Ganzheitsbegriffs – z.B. in den Überlegungen einer ganzheitlichen Medizin, einer ganzheitlichen Ökologie oder eines ganzheitlichen Umweltschutzes -, daß die mit diesem Themenfeld verbundene Problemtiefe immer mehr aus dem Blick gerät. Ein berechtigtes naturwissenschaftliches Anliegen und ein komplexes philosophisches Problemfeld drohen so, der Oberflächlichkeit und Schnellebigkeit moderner Terminologie zum Opfer zu fallen. Ziel der Untersuchung ist es deshalb, die Ganzheitsfrage in den Naturwissenschaften in einer detaillierten und gleichzeitig umfassenden Weise zu behandeln, ohne aus den bestehenden Positionen ein vorschnelles Urteil abzuleiten. Die wissenschaftstheoretischen und forschungspraktischen Konsequenzen des Ganzheitsanspruchs an die Naturwissenschaft werden am historischen Fallbeispiel der Romantik erkennbar. Der romantische Versuch, ein auf ganzheitliche Phänomene des Organischen ausgerichtetes Wissenschaftskonzept zu entwerfen, verdeutlicht auch die Chancen und Grenzen des modernen Programms ‘Ganzheit und Wissenschaft’. Der Autor Kristian Köchy, Dr. rer.nat., Dr. phil., geb. 1961, studierte in Braunschweig und Dortmund Biologie, Wissenschaftsgeschichte und Philosophie. Er ist derzeit wiss. Assistent an der Univ. Dortmund. Promotion 1995 mit der vorliegenden Arbeit.

Autor*innen

Köchy, Kristian

Zusätzliche Information

Gewicht1 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten506
Erscheinungsdatum01.01.1997
ISBN978-3-8260-1329-4   //   9783826013294
ISBN 13978-3-82-601329-4
ISBN 10978-3-82601-329-4
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheEpistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Philosophie
Reihe Nr.180
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091