Daniel Wildmann

Begehrte Körper

Konstruktion und Inszenierung des "arischen Männerkörpers" im "Dritten Reich"

Erscheinungsdatum: 01.01.1998, 144 Seiten ISBN: 978-3-8260-1417-8
Fachgebiet:
Autor*innen:Daniel Wildmann

15,50  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Welcher Körper ist im “Dritten Reich” begehrt und welcher nicht? Wie wird der begehrte Körper konstruiert und inszeniert? Antworten auf diese Fragen sucht die Studie in visuellen und schriftlichen Quellen, die in dieser Zeit entstehen. Im Zentrum stehen der Olympia-Film von Leni Riefenstahl und die Olympischen Spiele in Berlin im Jahre 1936. Das Buch bietet eine historisch kontextualisierte Darstellung der Art und Weise, wie der männliche “arische” Körper als begehrter präsentiert wird – und wie diese Präsentation um ein Bild zirkuliert, das im Olympia-Film nicht sichtbar, aber als abwesendes präsent ist: nämlich um das Bild des “jüdischen” Körpers. Die Studie ist im Schnittpunkt von NS-Geschichte, Antisemitismusforschung, Gedächtnis-Theorie und Körpergeschichte situiert. Der Autor Daniel Wildmann, Historiker, wiss. Mitarbeiter der Unabhängigen Expertenkommission: Schweiz-Zweiter Weltkrieg. Forschungsschwerpunkte deutsch-jüdische Geschichte des 19./20. Jahrhunderts, NS-Geschichte, Körpergeschichte. Mitarbeit an Dokumentarfilmen, u.a. Surava oder Grüningers Fall.

Autor*innen

Wildmann, Daniel

Zusätzliche Information

Gewicht0,258 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten144
Erscheinungsdatum01.01.1998
ISBN978-3-8260-1417-8   //   9783826014178
ISBN 13978-3-82-601417-8
ISBN 10978-3-82601-417-8
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091