Christian Lipperheide

Nietzsches Geschichtsstrategien

Die rhetorische Neuorganisation der Geschichte

Erscheinungsdatum: 01.01.1999, 226 Seiten ISBN: 978-3-8260-1478-9
Fachgebiet:
Reihe: Nietzsche in der Diskussion

20,50  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Während der Aspekt geschichtlichen Denkens innerhalb Nietzsches Philosophie von der Nietzsche-Forschung weitgehend ausgespart bleibt und die postmoderne Philosophie die geschichtliche Philosophie ausgrenzt, weist diese Arbeit Nietzsches Denken als eminent geschichtliches mit Konsequenzen für die postmoderne Theorie nach. Über die Schriften Vom Nutzen und Nachteil der Historie und der Genealogie der Moral hinaus lassen sich in Nietzsches Jugendschriften bis in den späten Nachlaß hinein geschichtliche Denkstrukturen aufzeigen, die die ästhetischen, ethischen und metaphysischen Strukturen seiner Philosophie bestimmen. In der ästhetischen Geschichtsanschauung wird Geschichte von Nietzsche als differentielles Dispositiv von der systematischen Geschichtsphilosophie bei Hegel abgegrenzt und auf die ästhetische Utopie der tragischen Kultur ausgerichtet. Im Endspiel der Wissenschaft wird die geschichtliche Philosophie Nietzsches im experimentellen Denken aufgefächert. Die Geschichtsstrategie des Willens zur Macht im Spätwerk richtet sich gegen die metaphysische Emergenz des geschichtlichen Nihilismus und der Entwertung der Werte. Innerhalb der Spannungen von ästhetischer und politischer, kritischer und ideologischer Philosophie wird Nietzsches Geschichtsdenken in Hinsicht auf die Antizipation einer Ästhetik der Posthistoire und deren gleichzeitiger Verwindungsversuche in der rhetorischen Neuinszenierung geschichtlichen Sinns untersucht.

Zusätzliche Information

Gewicht0,305 kg
Größe14 × 21 cm (B × H)
Seiten226
Erscheinungsdatum01.01.1999
ISBN978-3-8260-1478-9   //   9783826014789
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheNietzsche in der Diskussion
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091

Autor*innen

Lipperheide, Christian