Alida Bremer

Kriminalistische Dekonstruktion. Zur Poetik der postmodernen Kriminalromane

Erscheinungsdatum: 01.01.1999, 262 Seiten ISBN: 978-3-8260-1558-8
Fachgebiet:
Autor*innen:Alida Bremer

30,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Auf der Suche nach der Wahrheit sind die klassischen Detektive immer erfolgreich gewesen. Die vieldeutigen Spuren, welche sie zu entschlüsseln hatten, waren die erzählerischen Bausteine einer eindeutigen Lösung. Borges, Gadda, Robbe-Grillet, Pynchon, Perec, Auster u.a. führen in ihren Geschichten gescheiterte Detektive ein, womit die kausale Logik und die Ordnung der Erzählungen, an deren Schluß die Wahrheit steht, außer Kraft gesetzt wurden. Dabei entstehen verzweigte Wege der Entropie, des Karnevals, der Paranoia, des Puzzles, der Dekonstruktion, des Schweigens. Diese Anti-Kriminalromane nutzen die gattungsimmanenten Elemente wie Selbstreferenz und Intertextualität, um das offene Ende der Detektion noch stärker zu betonen. Die Gattung des Kriminalromans wurde immer schon als eine Allegorie des Leseaktes verstanden; so verändert, wird sie zu einem Paradigma der Postmoderne und der postmodernen Unsicherheit des Lesers. Die sehr genauen Textanalysen führen zu einer komplexen Poetik der Gattung Kriminalroman, welche die Anti-Kriminalromane miteinbezieht. Die Autorin Alida Bremer studierte in Belgrad, Rom, Münster und Saarbrücken Vergleichende Literaturwissenschaft, Romanistik, Germanistik und Slavistik. Sie lebt in Münster und arbeitet als freischaffende Autorin und Übersetzerin.

Autor*innen

Bremer, Alida

Zusätzliche Information

Gewicht0,407 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten262
Erscheinungsdatum01.01.1999
ISBN978-3-8260-1558-8   //   9783826015588
ISBN 13978-3-82-601558-8
ISBN 10978-3-82601-558-8
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheSaarbrücker Beiträge zur vergleichenden Literatur- und Kulturwissenschaft
Reihe Nr.5
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091