Lars Jacob

Bildschrift - Schriftbild

Zu einer eidetischen Fundierung von Erkenntnistheorie im modernen Roman

Erscheinungsdatum: 01.01.2000, 328 Seiten ISBN: 978-3-8260-1646-2
Fachgebiet:
Autor*innen:Lars Jacob

30,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Können Bilder ‘sprechen’? Haben Texte ‘Augen’? Den Ausgangsimpuls der Arbeit stellt der Versuch dar, die grundsätzliche Frage nach der Bedingung der Möglichkeit von Erkenntnis durch den Begriff des Bildes aus einer sprachvorgängigen Sichtbarkeit heraus zu klären. Das Hauptaugenmerk einer aus diesem Blickwinkel geführten ‘eidetischen’ Schnittstellendiskussion liegt auf (deutschsprachigen und französischen) Romanen von der klassischen Moderne bis zur Gegenwartsliteratur. Ausgewählt wurden solche Texte, in deren Mittelpunkt ein konkretes Bildwerk steht, an dem sich die sprachliche Bildlichkeit (Metaphorik) orientiert und entfaltet. Für die moderne Literatur spielen dabei nicht bloß Gemälde eine Rolle, sondern in gleicher Weise Photographien, Filme, Collagen, Computersimulationen und Comics. Einer ‘eidetisch’ ausgerichteten Ästhetik geht es auch darum, gegen eine rein strukturalistisch, semiologisch oder linguistisch angelegte Textanalyse an einem ontologischen Horizont prinzipiell festzuhalten. Das ‘Imaginäre’ verschwindet hier nicht in einer strikten Zeichentheorie, sondern erfüllt sich erst im Augenblick des Erscheinens, der Gestalt(ung). In der formalen Anlage wurde wenigen, gut lesbaren Großkapiteln der Vorzug vor einer kleinteiligen Zergliederung gegeben. Behandelte Autoren: Musil, Proust, Ror Wolf, Weiss, Perec, Bernhard/Brinkmann, Loustal. Der Autor Lars Jacob studierte Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Philosophie und Theaterwissenschaft in München und promovierte mit vorliegender Arbeit im November 1997 an der Universität zu Köln. Der Autor arbeitet heute als Redakteur in der Programmdirektion Erstes Deutsches Fernsehen in München.

Autor*innen

Jacob, Lars

Lars Jacob, geboren 1968, studierte Germanistik, Philosophie und Theaterwissenschaft in München. Promotion in Köln. Seine Dissertation Bildschrift – Schriftbild zur Theorie des modernen Romans erschienen 2000 bei K&N. Er arbeitet als Redakteur bei der ARD-Programmdirektion; Einzelpublikationen und Radio-Features zu verschiedenen kulturgeschichtlichen, literarischen und musikästhetischen Themen.

Zusätzliche Information

Gewicht0,515 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten328
Erscheinungsdatum01.01.2000
ISBN978-3-8260-1646-2   //   9783826016462
ISBN 13978-3-82-601646-2
ISBN 10978-3-82601-646-2
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheEpistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Literaturwissenschaft
Reihe Nr.266
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091