Peter Gardeya

Platons MENON

Interpretation und Bibliographie

Erscheinungsdatum: 01.01.1999, 46 Seiten ISBN: 978-3-8260-1656-1
Fachgebiet:
Autor*innen:Peter Gardeya

17,50  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Sokrates und Menon repräsentieren Philosophie und Wissenschaft. Der Schüler und Freund des berühmten Rhetors Gorgias brennt auf einen wissenschaftlichen Schlagabtausch mit dem Philosophen in Athen, muß jedoch schnell erkennen, daß sich dieser in keiner Weise davon beeindrucken läßt. Im Gegenteil: er lädt ihn ein zum freundschaftlichen Gespräch über das Verhältnis von wissenschaftlicher Denkweise und philosophischer Einsicht. Dieses Gespräch, in das auch der todbringende Ankläger des Sokrates, Anytos, einbezogen wird, überwindet die Kluft zwischen den Fakultäten, indem wissenstheoretische Grenzen und “Wiedererinnerung” – Platon nennt sie Anamnesis – nicht zu Widerspruch führen, sondern zum Miteinander im Bewußtsein der Verantwortung für das Ganze. Anamnesis, die genuin menschliche Fähigkeit psychischen Erwachens, befreit von akzidentellen Abhängigkeiten und öffnet den Blick für die zunehmende Notwendigkeit, Technik und Wissenschaft mit Ethik und Moral zu befreunden, um Zivilisation einzurichten und dauerhaft zu gestalten. Die Monographie führt durch den Gedankengang des Dialoges und seiner sekundärliterarischen Resonanz. Der Autor Peter Gardeya ist Altphilologe und legte bereits eine Reihe von “Interpretationen und Bibliographien” von platonischen Dialogen bei K&N vor, so zum LACHES, PARMENIDES, SOPHISTES, PHILEBOS und PHAIDROS

Autor*innen

Gardeya, Peter

Zusätzliche Information

Gewicht0,092 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten46
Erscheinungsdatum01.01.1999
ISBN978-3-8260-1656-1   //   9783826016561
ISBN 13978-3-82-601656-1
ISBN 10978-3-82601-656-1
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091