Roger Häußling

Zur Rolle von Kreativität heute

Versuch eines Diskurses zwischen Gegenwartsphilosophie, Nietzsches Denken und aktueller Musik

Erscheinungsdatum: 01.01.1999, 218 Seiten ISBN: 978-3-8260-1658-5
Fachgebiet:
Autor*innen:Roger Häußling

25,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Das zentrale Anliegen der Studie gilt einer neuen Deutung von Kreativität heute, nachdem die traditionellen Konzeptionen dieses Leitbegriffs in einer u.a. von wissenschaftlich-technischen Innovationen geprägten Welt nicht mehr greifen. Hier wurde ein über den philosophischen Kontext hinausgehendes Feld der Auseinandersetzung gewählt, um Grenzgänge – vor allem in aktuelle Bereiche der Musik – auszuloten. In diesem Sinne umrahmen die Deutungen zweier Werke der Gegenwartsmusik drei eher philosophische Untersuchungen, in denen es um Nietzsches Auffassung vom (ästhetischen) Schaffen in seiner Tragödienschrift und seiner Spätphilosophie – hier insbesondere seine Rede vom Tanz als Symbol eines all- sinnlichen dionysischen Lebens – , um Paul Ricœurs Theorie der “lebendigen Metapher” und um Boris Groys’ Versuche über ein “Jenseits der Kreativität” geht. Diese mehrschichtigen Diskurse ergeben: Kreativität soll heute als ein aktives, zugleich auf- und abbauendes, kom- und dekomponierendes Interpretieren angesehen werden, sie betrifft auch sein ,Umfeld’: in Gestalt des darstellenden Interpreten / Mediums und des ,Nutznießers’. Folglich muß jede Form des Wahrnehmens, vornehmlich das Hören, ganz im Sinn Nietzsches als durch und durch kreativ, weil interpretierend angesehen werden. In Anbetracht der Thematik waren neue Wege der Präsentation von Gedanken erforderlich. Der Autor Roger Häußling studierte Technikwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Soziologie, Philosophie und Musikwissenschaft in Mannheim, Siegen und Karlsruhe, wo er promovierte. Bei K&N erschien von ihm: Die Technologisierung der Gesellschaft.

Autor*innen

Häußling, Roger

Zusätzliche Information

Gewicht0,34 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten218
Erscheinungsdatum01.01.1999
ISBN978-3-8260-1658-5   //   9783826016585
ISBN 13978-3-82-601658-5
ISBN 10978-3-82601-658-5
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheEpistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Philosophie
Reihe Nr.253
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091