Hinrik Schünemann

Mythos und Profit

Zur Vermittlung sozialer Interaktionsmodelle über fiktionale Informationsdienstleistungen am Beispiel des amerikanischen Bestseller-Romans

Erscheinungsdatum: 01.01.2000, 530 Seiten ISBN: 978-3-8260-1741-4
Fachgebiet:
Autor*innen:Hinrik Schünemann

51,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Das Buch soll das monomythische Immergleiche in der grundlegenden Struktur des Helden als dem wichtigsten Faktor des kommerziellen Romanerfolgs sichtbar machen. Am Beispiel des amerikanischen Bestsellerromans soll so einerseits eine allgemein anwendbare, grundlegende Erklärung für die Publikumsakzeptanz von Werken der Unterhaltungsindustrie geliefert, andererseits aber vor allem die scheinbare Antinomie der Begriffe Mythos und Profit endgültig aufgelöst werden, um schließlich die Förderung ihres in Wahrheit symbiotischen Verhältnisses durch eine soziokulturelle Gemeinschaft als die eigentliche Basis globaler Hegemonie darzustellen. Der Autor Hinrik Schünemann studierte Germanistik, Anglistik, Politik- und Rechtswissenschaft in Münster und Glasgow; Magister Artium 1992, Promotion 1998; Kunsthändler in Münster.

Autor*innen

Schünemann, Hinrik

Zusätzliche Information

Gewicht0,826 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten530
Erscheinungsdatum01.01.2000
ISBN978-3-8260-1741-4   //   9783826017414
ISBN 13978-3-82-601741-4
ISBN 10978-3-82601-741-4
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheEpistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Literaturwissenschaft
Reihe Nr.302
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091