Thomas Fritz

Eine Philosophie inkarnierter Vernunft

Studie zur Entfaltung von Maurice Merleau-Pontys Denken

Erscheinungsdatum: 01.01.2000, 204 Seiten ISBN: 978-3-8260-1779-7
Fachgebiet:
Autor*innen:Thomas Fritz

25,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Merleau-Pontys Philosophie ,inkarnierter Vernunft’ erweist sich in ihrer Tendenz weniger als eine philosophische Anthropologie von existenzphilosophischer Einfärbung, denn als Artikulation des ,strukturellen’ Problems einer Vernunft, die sich nach sich selbst befragt. Das Lehrstück, welches Merleau-Ponty uns bietet, liegt dann gerade in der zunehmenden Problematisierung der zeitbedingten Formulierungen seiner philosophischen Intuition, ihrer Überschreitung und Vertiefung, die letztlich zur bewußten Bemühung um die (Re-)Formulierung des Problems seiner Philosophie überhaupt führt. Dieser Befund kann auch zu einer gerechten Vermittlung zwischen Enthusiasten und Verächtern dieses wichtigen Philosophen des 20. Jahrhunderts beitragen. Der Autor Thomas Fritz studierte Philosophie, Religionsgeschichte und Indologie in Wien und Freiburg i.Br. und Europäische Kulturgeschichte in Nancy. 1997 promovierte er mit der vorliegenden Arbeit.

Autor*innen

Fritz, Thomas

Zusätzliche Information

Gewicht0,408 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten204
Erscheinungsdatum01.01.2000
ISBN978-3-8260-1779-7   //   9783826017797
ISBN 13978-3-82-601779-7
ISBN 10978-3-82601-779-7
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheEpistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Philosophie
Reihe Nr.268
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091