Eckhard Nordhofen, Peter L Oesterreich, Michael Eckert, Renate Breuninger, Peter Welsen, Renate Breuninger (Hrsg.), Peter Welsen (Hrsg.)

Religion und Rationalität

Erscheinungsdatum: 01.01.2000, 162 Seiten ISBN: 978-3-8260-1781-0
Fachgebiet:

20,50  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Seit jeher stehen Religion und Rationalität in einem Spannungsverhältnis zueinander. Das zeigt sich nicht zuletzt daran, daß sich zahlreiche Versuche, die unternommen wurden, um religiöse Aussagen zu begründen, teils auf die Vernunft berufen, teils von ihr abgrenzen, um statt ihrer auf den Glauben zu setzen. Während man im ersten Fall von natürlicher oder rationaler Theologie spricht, liegt im letzteren eine Auffassung vor, die man gewöhnlich als Fideismus bezeichnet. Es liegt auf der Hand, daß die Vernunft nicht nur zur Rechtfertigung, sondern auch zur Kritik der Religion herangezogen werden kann. Welchem der beiden Ziele sie dient, hängt nicht zuletzt davon ab, was unter Vernunft selbst zu verstehen ist. Ziel des vorliegenden Bandes ist es, das Verhältnis der Religion zur Vernunft aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Dabei kommen sowohl Vertreter der Philosophie als auch der katholischen und protestantischen Theologie zu Wort, um strittige Fragen wie die folgenden zu diskutieren: Wie verhält sich Gewißheit aus Glauben zur Gewißheit aus dem Denken? Was bedeutet Rationalität des Glaubens im Unterschied zur philosophischen Rationalität? Wie verhält sich die Vernunft der Religion zur Vernunft der Philosophie? INHALT Eckhard Nordhofen: Wie nicht schweigen? Religion als Grenzproblem der Rationalität – Peter Oesterreich: “Allein durchs Wort”. Rhetorik und Rationalität bei Martin Luther – Michael Eckert: Gefühl und Rationalität. Schleiermachers Religionsbegriff – Renate Breuninger: Das Böse in der Philosophie Schellings – Peter Welsen: Schopenhauer als Kritiker und Apologet der Religion – Kurt Salamun: Zum Verhältnis von Vernunft und Religion bei Karl Jaspers – Eugen Biser: Glaubenserweckung. Das Christentum auf der Suche nach seiner Identität – Ernst Topitsch: Religion und Rationalität. Die Herausgeber Renate Breuninger: Jahrgang 1956; Studium der Germanistik, Geschichte, Mathematik und Philosophie an der Universität Freiburg sowie der Universität Tübingen; 1989 Promotion an der Universität Stuttgart; seit 1989 Geschäftsführerin des Humboldt-Studienzentrums der Universität Ulm; zahlreiche Veröffentlichungen. Peter Welsen, Studium der Anglistik, Romanistik und Philosophie an der Universität Regensburg und der Indiana University, Bloomington (USA); 1985 Promotion, 1994 Habilitation; 1994-97 Gastprofessor am Humboldt-Studienzentrum der Universität Ulm; 1999-2000 Vertreter einer Professur an der Universität Trier; zahlreiche Publikationen zur philosophischen Anthropologie, Ethik, französischen Philosophie, Geschichte der Philosophie, philosophischen Hermeneutik und Religionsphilosophie.

Autor*innen

Breuninger, Renate

Prof. Dr. Renate Breuninger, geb. 1956 in Stuttgart, 1989 Promotion, 2001 Habilitation, seit 1989 Geschäftsführerin des Humboldt-Studienzentrums für Philosophie und Geisteswissenschaften an der Universität Ulm und apl. Professorin an der Universität Stuttgart. Werke: Die Philosophie der Subjektivität im Zeitalter der Wissenschaften. Zum Denken von Walter Schulz (2003); Philosophie der Subjektivität und das Subjekt der Philosophie, Festschrift für Klaus Giel zum 70. Geburtstag (1997); Religion und Rationalität, hrsg. mit Peter Welsen (2000); hrsg. mit Heiner Fangerau und Igor Polianski KulturAnamnesen, Schriften zur Geschichte und Philosophie der Medizin und der Naturwissenschaften (2011ff.); gemeinsam mit Klaus Giel Hrsg. der Schriftenreihe Bausteine zur Philosophie, bisher erschienen 30 Bände; Langeweile. Ein philosophisches Lesebuch, hrsg. mit Gregor Schiemann (2015). Prof. Dr. Peter Oesterreich, geb. 1954 in Wesel, Promotion 1984; Habilitation 1990; Inhaber des Lehrstuhls für Philosophie an der Augustana- Hochschule zu Neuendettelsau und Honorarprofessor der Universität Ulm. Veröffentlichungen: Fundamentalrhetorik (1990); Philosophen als politische Lehrer (1994); Das gelehrte Absolute. Metaphysik und Rhetorik bei Kant, Fichte und Schelling (1997); Philosophie der Rhetorik (2003); Der ganze Fichte (2006); Spielarten der Selbsterfindung (2011).

Eckert, Michael

Nordhofen, Eckhard

Oesterreich, Peter L

Welsen, Peter

Zusätzliche Information

Gewicht0,32 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten162
Erscheinungsdatum01.01.2000
ISBN978-3-8260-1781-0   //   9783826017810
ISBN 13978-3-82-601781-0
ISBN 10978-3-82601-781-0
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091