Susanna Kahlefeld

Dialektik und Sprung in Jacobis Philosophie

Erscheinungsdatum: 01.01.2000, 164 Seiten ISBN: 978-3-8260-1829-9
Fachgebiet:
Autor*innen:Susanna Kahlefeld

19,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Jacobi ist wider Willen zu einem der wichtigsten Vorbereiter des Deutschen Idealismus geworden. Zugleich ist er, quasi ‘ante festum’, auch sein ausgezeichneter Kritiker. Aber sein eigenes Denken ist unter der Rezeptionsschicht in Idealismus und Idealismusforschung fast völlig verschwunden. Die vorliegende Arbeit versucht diese Schicht abzutragen und das Jacobi eigene Theorieprofil erkennbar zu machen. Jacobi zeigt die Dialektik auf, der das Denken unterliegt, wenn es einen umfassenden Anspruch auf Erklärung der Welt erhebt und dabei seine Ordnung und Rekonstruktion des Wirklichen für die ganze Wirklichkeit hält. Jacobi entwickelt, so soll gezeigt werden, diese Dialektik von Identitätsdenken und Spaltung in seiner Kritik an Spinoza, an Kant und schließlich an Fichte. Er wird von der Intuition einer positiv bewerteten Differenz geleitet, wie sie im philosophischen Realismus gedacht ist, in dem der Gegenstand eigene Realität hat gegenüber dem Erkennenden, und im Dialogismus, der auf der Unaufhebbarkeit des Du im Ich beruht. Die Autorin Susanna Kahlefeld (geb. 1964) studierte Theologie und Philosophie in München an der Hochschule für Philosophie SJ und an der Ludwig-Maximilians-Universität sowie in Berlin an der Freien Universität. Lebt in Berlin. Veröffentlichung: “Spielerischer Dualismus. Schellings Lösungsvorschlag zu einem zentralen Problem des Idealismus – in einem Nebengedanken der Weltalter von 1811”. In: “Selbstbesinnung der philosophischen Moderne”, Hg. von Chr. Iber, Cuxhaven/Dartford 1998.

Autor*innen

Kahlefeld, Susanna

Zusätzliche Information

Gewicht0,32 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten164
Erscheinungsdatum01.01.2000
ISBN978-3-8260-1829-9   //   9783826018299
ISBN 13978-3-82-601829-9
ISBN 10978-3-82601-829-9
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheEpistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Philosophie
Reihe Nr.282
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091