Hans P Weikard, Thomas Petersen, Malte Faber, Dieter Birnbacher, Gerd Brudermüller, Dieter Birnbacher (Hrsg.), Gerd Brudermüller (Hrsg.)

Zukunftsverantwortung und Generationensolidarität

Erscheinungsdatum: 01.06.2001, 268 Seiten ISBN: 978-3-8260-1868-8
Fachgebiet:

25,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Fragen der Zukunftsverantwortung sind heute von besonderer Aktualität, und zwar aus mehreren Gründen: Die technische Verfügungsmacht des Menschen nimmt immer größere Dimensionen an und reicht in immer weitere Zukunftshorizonte hinein. Wir wissen zunehmend mehr über die mit gegenwärtigem Handeln und Unterlassen verknüpften langfristigen Risiken und über mögliche Handlungsalternativen. Wir sind dabei, der Nachwelt eine gewaltige Hypothek in Gestalt einer übernutzten Umwelt zu hinterlassen. Das anhaltende exponentielle Bevölkerungswachstum nimmt immer dramatischere Qualität an. Die Grundfragen der Zukunftsethik führen zu Fragen nach der zeitlichen und ontologischen Reichweite der Zukunftsverantwortung, nach den Inhalten und nach dem Gewicht der Zukunftsverantwortung im Verhältnis zur Gegenwartsverantwortung sowie zu dem Problem der Motivation zur Akzeptierung und praktischen Übernahme von Zukunftsverantwortung. Beiträge u.a. von Birnbacher/Schicha (Düsseldorf): Vorsorge statt Nachhaltigkeit – ethische Grundlagen der Zukunftsverantwortung – Beermann (Heidelberg): Staatsverschuldung als Instrument intergenerationell gerechten Ausgleichs – Höfling (Köln): Verfassungsrecht und intergenerationelle Verantwortung – Weikard (Potsdam): Liberale Eigentumstheorie und intergenerationelle Gerechtigkeit – Brudermüller (Karlsruhe): Elternunterhalt und Generationensolidarität Die Herausgeber Dieter Birnbacher ist Professor für Philosophie an der Universität Düsseldorf; Forschungsgebiete: Ethik, Angewandte Ethik, Anthropologie, Sprachphilosophie; Mitglied des Vorstandes der Akademie für Ethik in der Medizin; ständiger Berater des Arbeitskreises ,Biomedizinische Ethik und Technikfolgenabschätzung’ beim Wissenschaftlichen Beirat der Bundesärztekammer. Gerd Brudermüller studierte Rechtswissenschaft und Philosophie. Dr. iur., von 1989-1994 im Bundesministerium der Justiz, seit 1995 Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe. Vorsitzender einer Ethikkommission. Forschungsgebiete: Medizin- und Rechtsethik

Autor*innen

Birnbacher, Dieter

Brudermüller, Gerd

Faber, Malte

Petersen, Thomas

Weikard, Hans P

Zusätzliche Information

Gewicht0,5 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten268
Erscheinungsdatum01.06.2001
ISBN978-3-8260-1868-8   //   9783826018688
ISBN 13978-3-82-601868-8
ISBN 10978-3-82601-868-8
EinbandartGebunden
SpracheDeutsch
ReiheSchriftenreihe des Instituts für angewandte Ethik e.V.
Reihe Nr.3
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091