Joachim Vahland

Max Webers entzauberte Welt

Erscheinungsdatum: 01.02.2001, 206 Seiten ISBN: 978-3-8260-1909-8
Fachgebiet:
Autor*innen:Joachim Vahland

25,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Die anhaltend kontroverse Diskussion um Person und Werk berührt nur selten Max Webers intellektuelle bzw. weltanschauliche Voraussetzungen. Auch im philosophischen Diskurs der Gegenwart spielt dieser Klassiker der Moderne lediglich eine kaum wahrnehmbare Rolle. Hier setzt die vorliegende Untersuchung an: Im Zusammenhang einer kritischen Lektüre repräsentativer Tendenzen der bisherigen Rezeption geht es um die Herausarbeitung der für Webers Denken prägenden Orientierung an der Tradition des deutschen Idealismus. Dessen Basistheorem vom Primat der praktischen Vernunft – in der auf Fichte zurückgehenden, von Heinrich Rickert aufgegriffenen Version – bedingt die axiologischen Vorentscheidungen einer sich als Wirklichkeitswissenschaft begreifenden verstehenden Soziologie. Die damit einhergehende Behauptung des Gewissens als der letztlich allein verbindlichen Instanz hat weitreichende Konsequenzen für Webers Objektivitätsbegriff, das Wertfreiheitspostulat wie auch für seine Konzeption des okzidentalen Entzauberungsprozesses. Mit der von ihm vertretenen Dissenstheorie bleibt Webers Denken zudem eine nicht zu unterschätzende Herausforderung angesichts aktueller Problemlagen. Der Autor Joachim Vahland ist Mitherausgeber der Kulturzeitschrift Zeno; gemeinsam mit Ulrich Schödlbauer veröffentlichte er zuletzt die Essaysammlung Das Ende der Kritik (Berlin: Akademie Verlag 1997).

Autor*innen

Vahland, Joachim

Zusätzliche Information

Gewicht0,41 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten206
Erscheinungsdatum01.02.2001
ISBN978-3-8260-1909-8   //   9783826019098
ISBN 13978-3-82-601909-8
ISBN 10978-3-82601-909-8
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheStudien und Materialien zum Neukantianismus
Reihe Nr.15
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091