Anatol Schneider

Personalität und Wirklichkeit

Nachidealistische Schellingrezeption bei Immanuel Hermann Fichte und Christian Weisse

Erscheinungsdatum: 01.06.2001, 348 Seiten ISBN: 978-3-8260-1981-4
Fachgebiet:
Autor*innen:Anatol Schneider

40,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Die kritische Sichtung der Philosophie Hegels beginnt in manifester Form nach 1830, wobei die Kritik ihren Ausgangspunkt von der Frage nach der religionsphilosophischen Valenz des hegelschen Denkens nimmt. Bei der historiographischen Erfassung dieses Vorgangs hat sich die Philosophiegeschichtsschreibung der vergangenen Jahrzehnte im wesentlichen auf diejenigen Philosophen beschränkt, die in unterschiedlicher Weise als Vorreiter für die philosophischen Bewegungen des 20. Jahrhunderts – vor allem Existentialismus und Marxismus – wesentlich geworden sind. Damit ist jedoch der historische Sachverhalt stark vereinfacht, möglicherweise sogar verzeichnet worden. Weder konnte so die wichtige Rolle von Autoren sichtbar werden, die vielleicht für das 20. Jahrhundert an Bedeutung weitgehend verloren haben, sie jedoch im mittleren Drittel des 19. Jahrhunderts durchaus besaßen, noch ließ sich auf diese Weise Schellings Stellung innerhalb der nachhegelschen Diskussionen dieser Zeit präzise bestimmen. Fichte und Weiße teilen mit zahlreichen anderen Autoren die Ansicht, man habe Schellings im Jahr 1809 skizzierte Ideen nur weiter auszuführen, um eine Handhabe gegen Hegel zu gewinnen. Der Autor Anatol Schneider wurde 1999 mit der vorliegenden Arbeit an der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster promoviert. Er lebt in Berlin und Paris und lehrt in Münster. Derzeit beschäftigt sich der Autor mit Fragen zur Geschichte der Lebensphilosophie in Deutschland und Frankreich sowie mit philosophischen und kulturwissenschaftlichen Aspekten des Geldes. Bei K&N erschien 1997 Nietzscheanismus. Zur Geschichte eines Begriffs.

Autor*innen

Schneider, Anatol

Zusätzliche Information

Gewicht0,7 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten348
Erscheinungsdatum01.06.2001
ISBN978-3-8260-1981-4   //   9783826019814
ISBN 13978-3-82-601981-4
ISBN 10978-3-82601-981-4
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheEpistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Philosophie
Reihe Nr.293
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091