Bernadette Malinowski

Das Heilige sei mein Wort

Paradigmen prophetischer Dichtung von Klopstock bis Whitman

Erscheinungsdatum: 01.06.2002, 464 Seiten ISBN: 978-3-8260-2174-9
Fachgebiet:

49,50  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

In komparatistischer Perspektive nimmt die vorliegende Studie ein Spektrum neuzeitlicher lyrischer Dichtung in den Blick, das sich durch seinen Bezug auf kulturelle Traditionen prophetischen Sprechens auszeichnet. Ausgehend von den beiden für diese Auffassung von Dichtung maßgeblichen Traditionslinien des griechisch-antiken poeta vates und der alttestamentarischen Prophetie, werden in einer chronologisch gegliederten Folge von Einzelstudien paradigmatische Stationen der deutsch- und englischsprachigen Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts (Klopstock, Hölderlin, Novalis, Blake, Shelley, Whitman) vorgestellt. Bereits die traditionsbildenden Modelle veranschaulichen, daß sich prophetisches Sprechen nicht nur als religiöses Offenbarungserlebnis und dessen sprachlicher Artikulation manifestiert, sondern zugleich autochthoner Reflex auf die spezifischen politischen, anthropologischen, historischen und kulturellen Gegebenheiten ist. Den prophetischen Diskurs gibt es folglich nicht. Zwar lassen sich gemeinsame Ursprünge, Erfahrungsstrukturen, Legitimitäts- und Wahrheitsansprüche, Intentionen, rhetorische und poetische Grundmuster etc. formulieren, doch werden diese ,Abstrakta’ keinesfalls dem jeweils individuellen Diskurs gerecht, der sich im vielschichtigen Spannungsfeld von Traditionsbezug und Selbstbehauptungsanspruch, Gesellschaft und Individuum, historisch-defizitärem Ist- und prophetisch artikuliertem Soll-Zustand jeweils neu gestaltet. Die Autorin Bernadette Malinowski studierte Literaturwissenschaft und Philosophie in Augsburg, wo sie sich 2001 mit der vorliegenden Arbeit promovierte. Sie ist als Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft tätig.

Autor*innen

Malinowski, Bernadette

Prof. Dr. Bernadette Malinowski ist Inhaberin der Professur Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft an der TU Chemnitz. Dr. Ulrike Uhling ist Vorstandsvorsitzende der Internationalen Stefan-Heym-Gesellschaft.

Zusätzliche Information

Gewicht0,712 kg
Größe15 × 23 cm (B × H)
Seiten464
Erscheinungsdatum01.06.2002
ISBN978-3-8260-2174-9   //   9783826021749
ISBN 13978-3-82-602174-9
ISBN 10978-3-82602-174-9
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheEpistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Literaturwissenschaft
Reihe Nr.381
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091