Eva Hölter

Der Dichter der Hölle und des Exils

Historische und systematische Profile der deutschsprachigen Dante-Rezeption

Erscheinungsdatum: 01.02.2002, 352 Seiten ISBN: 978-3-8260-2179-4
Fachgebiet:
Autor*innen:Eva Hölter

40,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

“Laßt, die ihr eingeht, alle Hoffnung fahren” – dieser Vers aus der Divina Commedia gehört zu den bekanntesten Dante Alighieris. Doch auch über das Zitat hinaus hat der italienische Nationalautor zahlreiche Spuren in der deutschen Literatur hinterlassen, die in der vorliegenden Studie erstmals umfassend bis zum Jahr 2000 nachgezeichnet werden und von Hans Sachs bis zu Durs Grünbein reichen. Der Schwerpunkt liegt hier neben einem historischen Überblick auf der Herstellung von autor- und epochenübergreifenden, also metahistorischen Zusammenhängen, die in der bisherigen Forschung zur deutschen Dante-Rezeption kaum berücksichtigt wurden. Von Interesse sind dabei nicht nur der produktive Umgang mit dem Werk, sondern auch mit dem Autor, dessen literarisches, biographisches und ikonographisches Bild in zahlreichen Texten festgeschrieben wird. Dieses Verfahren der Kombination aus Historie und Metahistorie, von Längs- und Querschnitten verspricht eine differenzierte Annäherung an ein Gesamtbild der deutschsprachigen Dante-Rezeption. Die Autorin Eva Hölter, geb. 1973, studierte Germanistik, Anglistik und Geschichte an der Bergischen Universität Wuppertal sowie Italienisch an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. 2001 promovierte sie mit der vorliegenden Arbeit im Fach Germanistik an der Universität Wuppertal.

Autor*innen

Hölter, Eva

Zusätzliche Information

Gewicht0,542 kg
Größe15 × 23 cm (B × H)
Seiten352
Erscheinungsdatum01.02.2002
ISBN978-3-8260-2179-4   //   9783826021794
ISBN 13978-3-82-602179-4
ISBN 10978-3-82602-179-4
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheEpistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Literaturwissenschaft
Reihe Nr.382
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091