Karen Gloy, Karen Gloy (Hrsg.)

Im Spannungsfeld zweier Kulturen

Eine Auseinandersetzung zwischen Geistes- und Naturwissenschaft, Kunst und Technik

Erscheinungsdatum: 01.01.2002, 140 Seiten ISBN: 978-3-8260-2191-6
Fachgebiet:
Autor*innen:Karen Gloy

25,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Die Autoren der Beiträge diskutieren die möglichen Verhältnisse der beiden Kulturen: 1. ihren unüberbrückbaren Gegensatz, 2. ihre Einheit und Verbindung, 3. die Kompensation der einen durch die andere und 4. die Grundlegung der Naturwissenschaft und Technik durch die Kreativität von Philosophie, Literatur und Kunst. Karen Gloy: Vorwort – Karen Gloy: ,Kultur’ versus naturwissenschaftlich-technologische Welt. Ein Tableau – Ludger Heidbrink: Kultur als Kompensation von Modernisierungsschäden? Zur Auseinandersetzung mit einer strittigen Deutungskategorie – Dirk Graudenz: Gedanken zu einer Ästhetik der Naturwissenschaften – Jürgen Mittelstrass: Die Einheit der Bildung. Über die Rolle der Geisteswissenschaft in der modernen Welt – Rudolf zur Lippe: Wiedervereinigung der Gemütsvermögen für eine Kultur des Lebens insgesamt – Damir Barbaric: Schönheit und Maß – Wolfgang Welsch: Angesichts des Verschwindens von Geist, Kultur und Kunst in der Fun-Gesellschaft – Curricula der Autoren – Personenregister – Sachregister Die Herausgeberin Karen Gloy, Professorin für Philosophie und Geistesgeschichte an der Universität Luzern. Bei K&N bereits erschienen: Studien zur Platonischen Naturphilosophie im Timaios, 1986; Studien zur theoretischen Philosophie Kants, 1990.

Autor*innen

Gloy, Karen

Karen Gloy lehrte an den Universitäten Heidelberg, Luzern, Wien, am Humboldt-Studien-Zentrum der Universität Ulm und lehrt jetzt noch an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Bei K&N sind zuletzt erschienen: Macht und Gewalt (2020), Demokratie in der Krise? Überlegungen angesichts der Corona-Krise (2020), Philosophie zwischen Dichtung und Wissenschaft anhand von Rainer Maria Rilkes Duineser Elegien (2020), Die Philosophie des deutschen Idealismus (2021), Die Selbstsuspendierung des Individualismus. Eine Auseinandersetzung mit unserer westlichen Kultur (2021) sowie Das Projekt interkultureller Philosophie aus interkultureller Sicht (2022).

Zusätzliche Information

Gewicht0,28 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten140
Erscheinungsdatum01.01.2002
ISBN978-3-8260-2191-6   //   9783826021916
ISBN 13978-3-82-602191-6
ISBN 10978-3-82602-191-6
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091