Gerald Echterhoff, Michael Eggers

Der Stoff, an dem wir hängen

Faszination und Selektion von Material in den Kulturwissenschaften

Erscheinungsdatum: 01.06.2002, 154 Seiten ISBN: 978-3-8260-2195-4
Fachgebiet:

19,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Einleitung – Faszination: Brigitte Weingart: Faszinationsanalyse – Martin Saar: Der Stoff des Lebens (oder: Wenn das Leben ein Kunstwerk ist, wieso ist dann meines keins?). Präliminarien zu einer Kritik der Lebenskunst. – Charis Goer: “Erdulde nicht länger, daß Dich einer in dieser Kleidung betrachtet.” Travestie und Geschlechteridentität in Wilhelm Heinses Romanen – Jörg Ossenkopp: Über Montaigne, Materie und das Problem des Buches – Selektion: Gerald Echterhoff: Auf unbestimmte Zeit verschoben: Selbstbeobachtung jenseits des Realitätsprinzips – Claudia Leeb: Die Einschreibung der doppelten Grenzüberschreitung in den Wissens-Körper: Frauen aus ArbeiterInnenkontexten in der Wissenschaft – Tim Boehme: Werden Themen von Diskursen gemacht? Spannungen zwischen Philosophie und Psychoanalyse – Artikulation: Jens Ruchatz: Realitätsbezug. Implikationen des Stoffbegriffs – Michael Eggers: Zum Beispiel. Literaturwissenschaftlichkeitsrhetorik – Christoph Henke: Stoff/Medium/Zeit. Transformation in/von Bram Stokers Dracula – Stefan Nübold: Die Kälte der Maximen Die Herausgeber Gerald Echterhoff, Ph.D. an der New School for Social Research in New York im Jahr 2000 mit einer Arbeit über soziale Einflüsse auf Erinnerungen, arbeitet und unterrichtet zur Zeit am Psychologischen Institut der Universität Köln und an der Columbia University in New York. Aktuelle Forschung zu Gedächtnisfehlern, Erinnerungskultur und Zeiterleben. Zahlreiche Publikationen. Michael Eggers, Doktorand und Lehrbeauftragter der Germanistik an der Universität Köln, arbeitet an einer Dissertation zum Thema “Die Stimme im literarischen Text”, zahlreiche literaturwissenschaftliche Veröffentlichungen.

Autor*innen

Echterhoff, Gerald

Eggers, Michael

Zusätzliche Information

Gewicht0,259 kg
Seiten154
Erscheinungsdatum01.06.2002
ISBN978-3-8260-2195-4   //   9783826021954
ISBN 13978-3-82-602195-4
ISBN 10978-3-82602-195-4
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091