Matthias Gatzemeier

Philosophie als Theorie der Rationalität / Zur Philosophie der wissenschaftlichen Welt

Analysen und Rekonstruktionen

Erscheinungsdatum: 12.01.2005, 646 Seiten ISBN: 978-3-8260-2206-7
Fachgebiet:

34,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Der I. Bd. ist der Analyse und Rekonstruktion relevanter Probleme und Positionen der Theoretischen Philosophie gewidmet. In einem ersten systematischen Teil geht es um Fragen der Wahrheitstheorie und des Wissenschaftsbegriffs, und zwar sowohl aus der theoretischen wie auch aus der pragmatischen Perspektive des konkreten gesellschaftlichen Wissenschaftsbezuges (etwa im Hinblick auf eine Grundlagentheorie der Erziehungswissenschaft). Behandelt wird die bildungs- und wissenschaftspolitische Funktion von Wissenschaften, der geisteswissenschaftlichen wie auch der naturwissenschaftlich-technischen Disziplinen, die Frage der Studien- und Ausbildungsziele universitärer Lehre sowie der allgemeinere Komplex der Schlüsselqualifikationen. Es folgen Einzelanalysen zum methodischen “Handwerkszeug” der Philosophie: zur Argumentationstheorie, zur Hermeneutik und zur Theorie der Textinterpretation. In einem zweiten historischen Teil werden ausgewählte Themen der Philosophiegeschichte in Einzelrekonstruktionen vorgestellt, beginnend mit Analysen zum traditionellen Mythenverständnis bis hin zum gegenwärtigen Mythos einer Europa-Idee. Nach einem kurzen Abriss der antiken Philosophie insgesamt, einer Darstellung der Anfänge sprachphilosophischen Denkens und der Frühgeschichte der Hermeneutik kommen Aristophanes’ Friedenskomödien, Platons Theorie der politischen Entscheidung und die “Platonische Liebe”, das Wissenschaftsverständnis und die Rhetoriktheorie von Aristoteles, Kants Konzeption des Apriori sowie Bolzanos Kunsttheorie zur Sprache. Den Abschluss dieses Teiles bilden kritische Rekonstruktionen zum Frauenbild in der Philosophie und zur philosophisch-gesellschaftlichen “Funktionalisierung” der Frau. Der II. Bd. befasst sich mit Themen der Praktischen Philosophie. In einem ersten Grundlagen-Teil wird die Frage nach der Notwendigkeit einer neuen Ethik, nach der Möglichkeit einer Letztbegründung in der Ethik und nach einer interkulturellen Ethik angesichts der Parole vom “Kampf der Kulturen” behandelt. Es folgen kritische Analysen zum Problemkomplex der Normen- und Wertvermittlung an Schulen und Hochschulen und zur Frage nach den Berufsmöglichkeiten eines “Ethik-Profis”. Die Wissenschaftsethik wird zunächst als systematische Theorie, dann in den Einzelaspekten der Verantwortung des Wissenschaftlers, der Wissenschaftsfälschungen und ihrer gesellschaftlichen Ursachen sowie schließlich der möglichen bzw. faktischen Indienstnahme von Wissenschaft für militärische Zwecke vorgestellt. Der zweite Teil ist verschiedenen Bereichen der Anwendungsethik gewidmet, vor allem der Berufsethik in Industrieunternehmen, der Medizin- und der Tierschutzethik. Außerdem werden etliche Aspekte der Politik, der Hochschulpolitik und der Gesellschaft einer kritischen Analyse unterzogen, z.B. das problematische Verhältnis von Sicherheitsdenken und demokratischen Freiheitsrechten, der geistige und gesellschaftliche “Nährboden” terroristischer Denk- und Handlungsweisen, die Möglichkeit eines rationalen Diskurses über Krieg und Frieden sowie die Problematik der Rüstungspolitik und der Rüstungsforschung. Der Autor Matthias Gatzemeier, geboren 1937, Professor am Philosophischen Institut der RWTH Aachen. Buchpublikationen: Die Naturphilosophie des Straton von Lampsakos (1970); Theologie als Wissenschaft?, 2 Bde (1974/75); Einige Überlegungen zur neueren Situation der Geistes- und Ingenieurwissenschaften, (deutsch-koreanisch: Seoul 1994); Geschichte der Philosophie – von der Antike bis heute (zus. mit Christoph Delius u.a.: 2000). – Übersetzung aus dem Englischen: The World’s Mythology, deutsch: Welt der Mythen (1976).

Autor*innen

Gatzemeier, Matthias

Zusätzliche Information

Gewicht1,08 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten646
Erscheinungsdatum12.01.2005
ISBN978-3-8260-2206-7   //   9783826022067
ISBN 13978-3-82-602206-7
ISBN 10978-3-82602-206-7
EinbandartGebunden
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091