Maria C Barbetta

Poetik des Neo-Phantastischen

Patrick Süsskinds Roman "Das Parfum"

Erscheinungsdatum: 01.06.2002, 252 Seiten ISBN: 978-3-8260-2221-0
Fachgebiet:
Autor*innen:Maria C Barbetta

35,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

In dieser Arbeit rekonstruiert Barbetta den Wandel der literarischen Phantastik vom 19. ins 20. Jahrhundert und legt dabei ihr Hauptaugenmerk auf die deutsche Literatur. Um die Wende erfassen zu können, die sich im Laufe der 90er Jahre in Deutschland vollzieht, aktualisiert sie den literaturwissenschaftlichen Diskurs hierzulande mit der Kategorie des Neo-Phantastischen, die ihren Ursprung in Lateinamerika hat. In den 70er und 80er Jahre machen lateinamerikanische Autoren Furore bei einem deutschen Publikum, das sich gerade nach fabulierender Prosa sehnt. Das bestimmt zunehmend die Schreibweise deutscher Autoren, so daß in den 90er Jahren und vor dem Hintergrund der Postmodernediskussion das Triviale, das Abstoßende, das Phantastische, das lange Zeit aus kulturhistorischen Gründen als unernst galt, wieder fruchtbaren Boden findet. Es ist der bahnbrechende Erfolg von Süskinds Roman Das Parfum, in dem sich diese Veränderung manifestiert. Die Autorin María Cecilia Barbetta (geb. 1972) studierte Deutsch in Buenos Aires, Argentinien. Vom DAAD gefördert promovierte sie 2000 am Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften der Freien Universität Berlin mit der vorliegenden Arbeit.

Autor*innen

Barbetta, Maria C

Zusätzliche Information

Gewicht0,428 kg
Größe15 × 23 cm (B × H)
Seiten252
Erscheinungsdatum01.06.2002
ISBN978-3-8260-2221-0   //   9783826022210
ISBN 13978-3-82-602221-0
ISBN 10978-3-82602-221-0
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheEpistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Literaturwissenschaft
Reihe Nr.354
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091