Jörn Steigerwald (Hrsg.), Daniela Watzke (Hrsg.)

Reiz - Imagination - Aufmerksamkeit

Erregung und Steuerung von Einbildungskraft im klassischen Zeitalter (1680-1830)

Erscheinungsdatum: 25.08.2003, 280 Seiten ISBN: 978-3-8260-2313-2
Fachgebiet:

24,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Vorwort – J. Steigerwald / D. Watzke: Die Normalisierung des Menschen: eine anthropologiegeschichtliche Problemskizze – H. Adler: Bändigung des (Un)Möglichen. Die ambivalente Beziehung zwischen Aufmerksamkeit und Aufklärung – J. Klingen: “Je découvre une perspective immense.” Über Aufmerksamkeit und Imagination bei Charles Bonnet – B. Thums: Aufmerksamkeit: Zur Ästhetisierung eines anthropologischen Paradigmas im 18. Jahrhundert – H. Wille: Inwiefern ein Empirismus kein Empirismus bleiben kann – Zu David Humes Imaginationstheorie im ,Traktat über die menschliche Natur’ (1739/40) – G. Vickermann: Von Reiz zu Reiz: Die ,inconstance’ zwischen Humoralpathologie und sensualistischem Experiment: Venette – Marivaux – J. Steigerwald: Vom Reiz der Imagination. Theorie und Praxis im Feld der ,Sexologie’: das Beispiel La Mettrie – I. Stöckmann: Grammont – A. Gipper: Neugier und Interesse in der französischen Physikotheologie – N. Adamowsky: Das Wunderbare als gesellschaftliche Aufführungspraxis – Experiment und Entertainment im medialen Wandel des 18. Jahrhunderts – H. Körner: Die Erziehung der Sinne. Wahrnehmungstheorie und Gattungsgrenzen in der Kunstliteratur des 18. und frühen 19. Jahrhunderts – C. Zelle: Erfahrung, Ästhetik und mittleres Maß – die Stellung von Unzer, Krüger und E.A. Nicolai in der anthropologischen Wende um 1750 (mit einem Exkurs über ein Lehrgedichtfragment Moses Mendelssohns) – G. Dürbeck: ,Reizende’ und reizbare Einbildungskraft. Anthropologische Ansätze bei Johann Gottlob Krüger und Albrecht von Haller – D. Watzke: Hirnanatomische Grundlagen der Reizleitung und die “bewußtlose Sensibilität” im Werk des Hallenser Klinikers Johann Christian Reil – M. Kutzer: Stimulation, Regulation, Repression: Reiz als zentraler Begriff der frühen Psychiatrie. Die Herausgeber Jörn Steigerwald und Daniela Watzke sind wiss. Mitarbeiter der DFG-Forschergruppe ,Imagination und Kultur’, an der Ruhr-Universität Bochum. Bei K&N erschien bereits von Jörn Steigerwald: Die fantastische Bildlichkeit der Stadt. Zur Begründung der literarischen Fantastik im Werk E. T. A. Hoffmanns, 2001.

Autor*innen

Steigerwald, Jörn

Watzke, Daniela

Zusätzliche Information

Gewicht0,479 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten280
Erscheinungsdatum25.08.2003
ISBN978-3-8260-2313-2   //   9783826023132
ISBN 13978-3-82-602313-2
ISBN 10978-3-82602-313-2
EinbandartBroschiert / Geheftet
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091