Katharina Boll

Erinnerung und Reflexion: Retrospektive Lebenskonstruktionen im Prosawerk Monika Marons

Erscheinungsdatum: 01.06.2002, 112 Seiten ISBN: 978-3-8260-2325-5
Fachgebiet:
Autor*innen:Katharina Boll

15,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Gegenstand der vorliegenden Studie sind Monika Marons Romane “Flugasche”, “Die Überläuferin”, “Stille Zeile Sechs”, “Animal triste” und “Pawels Briefe”. Das Motiv der ,Erinnerung’ zieht sich wie ein roter Faden durch Monika Marons Prosawerk. In der Roman-Trilogie (,Flugasche’, , Überläuferin’, ,Stille Zeile Sechs’) werden dem Leser weibliche Protagonistinnen vorgeführt, die eine Spurensicherung des eigenen Lebens betreiben. Selbstvergewisserung bedeutet dabei für die Protagonistinnen immer eine Reflexion über die Möglichkeiten bzw. Unmöglichkeiten, die eigene Biografie in der DDR-Wirklichkeit zu realisieren. “Animal triste” und “Pawels Briefe” erweitern das Motiv des Erinnerns zu einer Selbstreflexivität der Romane. Auf welche Weise ein Text selbst Erinnerungsspeicher eines kulturellen Gedächtnisses werden kann, erörtert Monika Maron in ihrem bisher zuletzt erschienen Buch “Pawels Briefe”. Die Autorin Katharina Boll, geb. 1975, studierte Germanistik, Theologie und Geschichte an der Universität Würzburg.

Autor*innen

Boll, Katharina

Zusätzliche Information

Gewicht0,199 kg
Größe15 × 23 cm (B × H)
Seiten112
Erscheinungsdatum01.06.2002
ISBN978-3-8260-2325-5   //   9783826023255
ISBN 13978-3-82-602325-5
ISBN 10978-3-82602-325-5
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheEpistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Literaturwissenschaft
Reihe Nr.410
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091