Dörte Schilken

Die teleologische Reise

Von der christlichen Pilgerallegorie zur den Gegenwelten der Fantasyliteratur

Erscheinungsdatum: 24.10.2002, 312 Seiten ISBN: 978-3-8260-2331-6
Fachgebiet:
Autor*innen:Dörte Schilken

59,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Die Suche in Form einer Lebensreise ist in der erzählenden Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts in Deutschland und Großbritannien ein wiederholtes Grundmuster, besonders in Texten mit poetologischem oder religiösen inhalt. Aber beruhen die Gemeinsamkeiten ausschließlich auf diesem alten Thema? Obwohl die untersuchten Texte wie Novalis’, Heinrich von Ofterdingen und Karl Mays, Ardistan und Dschinnistan ideologisch und poetisch aus sehr verschiedenen Zusammenhängen stammen, erscheinen die gleichen Textstrukturen, Landschaftsmotive und Handlungsschemata. Diese Beobachtung führt zu der These von einer gemeinsamen Motivstruktur solcher Texte, die sich durch Säkularisierung aus der frühneuzeitlichen Pilgerallegorie herleiten läßt. Die komparatistische Untersuchung betrachtet die strukturellen Ähnlichkeiten und Unterschiede in drei Schritten: Nach dem Vergleich von vier Pilgerallegorien (St. Brandans Meerfahrt; Comenius, Labyrinth dieser Welt; Bunyan, Pilgrim’s Progress) in Bezug auf die Struktur ihrer Reisemotive wird daraus eine gemeinsame Motivstruktur erstellt. Die Autorin Dörthe Schilken studierte in Gießen Germanistik, Musikwissenschaft, Mittlere Geschichte und Neuere Englische Literatur. Seit 1999 ist sie DAAD-Lektorin an der Universität Oxford.

Autor*innen

Schilken, Dörte

Zusätzliche Information

Gewicht0,483 kg
Größe15 × 23 cm (B × H)
Seiten312
Erscheinungsdatum24.10.2002
ISBN978-3-8260-2331-6   //   9783826023316
ISBN 13978-3-82-602331-6
ISBN 10978-3-82602-331-6
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
Hochschulschrift02
HochschuleUniversität Gießen
Hochschulschrift Jahr1999
ReiheEpistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Literaturwissenschaft
Reihe Nr.413
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091