Christine Haag

Flucht ins Umbestimmte

Das Unbehagen der feministischen Wissenschaften an der Kategorie

Erscheinungsdatum: 31.03.2003, 284 Seiten ISBN: 978-3-8260-2514-3
Fachgebiet:
Autor*innen:Christine Haag

39,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Im Gefolge postmoderner Theorien betreiben feministische Wissenschaften systematisch die Flucht aus der als androzentrisch charakterisierten Kategorie und erheben Unbestimmtheit zum leitenden Prinzip. Entgegen des dem feministischen Unbestimmtheitsimperativ impliziten Anspruchs auf Intersubjektivität und Ursprünglichkeit sind die Unbestimmtheitssemantiken tatsächlich jedoch nicht ohne Voraussetzungen, sondern gründen in bestimmten Vorstellungen und Wertungen. Die vorliegende, transdisziplinär ausgerichtete Studie setzt sich zum Ziel, diese Unbestimmtheitssemantiken als Konstruktionen der Dekonstruktion zu enthüllen und aufzuzeigen, daß Unbestimmtheit dem Anspruch, Ausdruck eines feministischen Verständnisses zu sein, eo ipso nicht gerecht werden kann. Gestützt wird diese Argumentation durch die Auseinandersetzung mit theoretischen Ansätzen wie durch die Lektüre historischer Quellen. Die Autorin Christine Haag, geboren 1971. Studium der Deutschen Philologie, Volkskunde und Kunstgeschichte in Basel, Freiburg i. Br. und London. Von 1997 bis 2000 wissenschaftliche Assistentin am Deutschen Seminar der Universität Basel. Seit März 2002 wissenschaftliche Adjunktin beim Schweizerischen Wissenschafts- und Technologierat (SWTR).

Autor*innen

Haag, Christine

Zusätzliche Information

Größe 15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten 284
Erscheinungsdatum 31.03.2003
ISBN 978-3-8260-2514-3   //   9783826025143
ISBN 13 978-3-82-602514-3
ISBN 10 978-3-82602-514-3
Einbandart Broschiert / Geheftet
Sprache Deutsch
Hochschulschrift 02
Hochschule Universität Basel
Hochschulschrift Jahr 2002
Reihe Epistemata - Würzburger wissenschaftliche Schriften. Reihe Literaturwissenschaft
Reihe Nr. 454
Verlag Königshausen & Neumann
Verlags-Code 05/5108091