Hans-Martin Zöllner

Die Baumzeichnung als Spiegel der leidenden Seele

Erscheinungsdatum: 01.01.2004, 436 Seiten ISBN: 978-3-8260-2717-8
Fachgebiet:

48,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Nicht vorrätig

Beschreibung

In diesem großformatigen Lese- und Bilderbuch finden sich über 200 Baumzeichnungen, ein Viertel davon farbig. Sie stellen eine Auswahl dar aus einer doppelt so grossen Sammlung in einem Zeitraum von 30 Jahren. Manche Bäume sind kleine Kunstwerke; alle, auch die kargsten, sind eindrucksvoll, oft erschütternd; sie widerspiegeln die menschliche Seele in ihrer kranken, leidenden, defizitären, defekten, gestörten, verwirrten und verirrten Form. Die Zeichner und Zeichnerinnen sind allesamt Kranke einer psychiatrischen Klinik (hauptsächlich stationär, einige ambulant) und umfassen das gesamte nosologische Spektrum der Psychiatrie. Der Leser kann das Buch wie einen Kunstband durchblättern und die Zeichnungen auf sich wirken lassen. Er kann die Bäume nach auffälligen Merkmalen analysieren, hermeneutisch zu verstehen versuchen und die vorliegenden Interpretationen als Anregung für eigene Auslegungen und Deutungen nehmen. Das Buch kann aber auch wissenschaftlich gelesen werden, so daß die differentialdiagnostischen Möglichkeiten (und Grenzen!) der Baumzeichnung deutlich werden. Bäume und Texte: nicht mehr und nicht weniger macht dieses Buch aus. Expression (Ausdruck) soll zu Impression (Eindruck) führen. Der Autor ist leitender Psychologe an der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich.

Autor*innen

Zöllner, Hans-Martin

Hans-Martin Zöllner ist Jahrgang 1947 und hat als Psychologe über 40
Jahre in einer psychiatrischen Universitätsklinik gearbeitet. Sein Fazit
aus dieser Zeit: Die wirklich Verrückten sind ausschließlich unter den
Gesunden zu finden. Seit seiner Pensionierung lebt er zurückgezogen
subalpin in einem kleinen Weiler in der Ostschweiz.

Zusätzliche Information

Größe 22 × 28 cm (B × H)
Seiten 436
Erscheinungsdatum 01.01.2004
ISBN 978-3-8260-2717-8   //   9783826027178
ISBN 13 978-3-82-602717-8
ISBN 10 978-3-82602-717-8
Einbandart Gebunden
Sprache Deutsch
Verlag Königshausen & Neumann
Verlags-Code 05/5108091