Sarah Hornäk

Spinoza und Vermeer

Immanenz in Philosophie und Malerei

Erscheinungsdatum: 21.04.2004, 270 Seiten ISBN: 978-3-8260-2745-1
Fachgebiet:
Autor*innen:Sarah Hornäk

39,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Spinozas Philosophie der Immanenz entspricht einer Denkweise, die konsequent mit philosophischen Traditionen bricht. Indem Spinoza auf extern angesiedelte Bezugskategorien jeglicher Art verzichtet, markiert er eine Wende für das Selbstverständnis des Menschen, dem alle Wirkmacht selbst zugesprochen wird. Um die These von Gilles Deleuze, Spinoza bilde den Anfang aller Philosophie, zu überprüfen, setzt sich das Buch neben der Analyse von Spinozas Ethik unter dem Leitbegriff der Immanenz mit möglichen “Wegbereitern” auseinander. An vier exemplarischen Ansätzen wird deutlich, dass sich der sprachliche Umgang mit dem Immanenzphänomen äußerst schwierig gestaltet und sich in unterschiedlichen terminologischen Konstruktionen niederschlägt: in der Partizipation Platons, in der Emanation Plotins, in der Doppelrelation complicatio – explicatio von Nikolaus von Kues oder in der Infinitisierung des Universums durch Giordano Bruno. Sara Hornäk weist nach, dass im 17. Jahrhundert in Holland auch die Malerei Vermeers Immanenz realisiert. Dass Spinoza und Vermeer in unmittelbarer zeitlicher und räumlicher Nähe gearbeitet haben, stellt dabei nur den äußeren Anlass des Versuchs einer Parallelisierung zweier Phänomene dar. Die Autorin Sara Hornäk, geb. 1971, Studium der Philosophie und Bildhauerei in Düsseldorf, Tätigkeit als Bildhauerin, Kunsterzieherin und Philosophielehrerin und als Lehrbeauftragte im Fach Philosophie an der Kunstakademie Düsseldorf

Autor*innen

Hornäk, Sarah

Zusätzliche Information

Gewicht0,458 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten270
Erscheinungsdatum21.04.2004
ISBN978-3-8260-2745-1   //   9783826027451
ISBN 13978-3-82-602745-1
ISBN 10978-3-82602-745-1
EinbandartBroschiert / Geheftet
SpracheDeutsch
Hochschulschrift02
HochschuleUniversität Düsseldorf
Hochschulschrift Jahr2003
ReiheSchriftenreihe der Spinozagesellschaft
Reihe Nr.11
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091