Manfred Wetzel

Praktisch-Politische Philosophie / Gesellschaft und Politik

Theorie und Praxis der politischen Willensbildung, -interpretation und -umsetzung

Erscheinungsdatum: 15.03.2004, 518 Seiten ISBN: 978-3-8260-2775-8
Fachgebiet:
Autor*innen:Manfred Wetzel

39,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Der Autor sagt es zwar nicht direkt so, aber man kann insgesamt das Fazit ziehen: Die Demokratien in den derzeit fortgeschrittensten = westlichen Industriegesellschaften sind nicht nur nicht in der Lage, den globalen ökologischen Herausforderungen gerecht zu werden, sondern versagen weithin auch da, wo elementare ökonomische und soziale Interessen anstehen: Millionen und aber Millionen kreiden derzeit der Regierung der BRD an, was nur ein schwacher Abglanz dessen ist, was die Oppositionsparteien tun würden. Was aber Natur und Umwelt und die von ihr global nicht trennbaren elementaren sozialen Verhältnisse anbelangt, so könnte es sein, daß die ultima ratio eines Tages nicht mehr bloß Theorie wäre: die globale Machtergreifung der sozialökologischen Vernunft. Die aber kann allein Sache der Philosophen im Sinne Platons sein. Diese sind jedoch weder notwendig Philosophieprofessoren noch auch nur professionelle Philosophen, sondern diejenigen, die in praktischer Absicht, mit Kant: nicht gemäß dem “Schul-“, sondern gemäß dem “Weltbegriff der Philosophie” wahrhaft und gründlich philosophieren und dieses kompetenzgemäß umzusetzen hätten. Doch auch die so durch eine globale “Philosophie als vierte Gewalt” gesetzten Rahmenbedingungen können nur aufgefüllt und verwirklicht werden, wenn die Betroffenen namentlich in der Dritten Welt sich als gemeinschaftsbezogene Lebewesen (Aristoteles) politisch organisieren, wozu sie der für sie verständlichen wie sie mobilisierenden Leitlinien bedürfen, so nach Art der lateinamerikanischen Befreiungstheologie, denn in der Religion wird – wie immer mythologisch eingekleidet – auf eine für alle verständliche Weise nur vorgestellt, was in der Philosophie denkend auf den Begriff gebracht wird (Hegel). Der Autor geb. 1937 in Nürnberg, lehrt in Hamburg und Berlin. Bei K&N bereits erschienen: Prinzip Subjektivität. Erster Band: Spezielle Theorie (Ontologisch-Epistemologische Komplementarität). 1997, XXII + 704 Seiten; noch lieferbar bei Alber 51,00 EUR Zweiter Band: Allgemeine Theorie (Fundamental-/Realphilosophische Komplementarität) – Erster Halbband: Ding und Person. Dingbezugnahme und Kommunikation, Dialektik. 2001, XIII + 498 Seiten 39,80 EUR bei K&N – Zweiter Halbband: Natur, Gesellschaft, konkrete Subjektivität; voraussichtlich Frühj. 2006 bei K&N

Autor*innen

Wetzel, Manfred

geb. 1937 in Nürnberg, lehrte in Hamburg und Berlin; bei K&N von ihm bereits erschienen: – Frühe Schriften II: Studien zu Hegels »Wissenschaft der Logik« (1962/63–1971) – 2014 – Manuskripte und Schriften zur Realphilosophie II: Allgemeine Gesellschaftstheorie + Theorie der Gesellschaftswissenschaften in je zwei Fassungen (1971-1989) – 2020 – Manuskripte und Schriften zur Realphilosophie III: Materialien zur Philosophie der konkreten Subjektivität (1971-1991/92). Erkenntnistheorie (1975/78) – 2016 – Prinzip Subjektivität. 3 Bde + Nachtragsband. 2001–2012; dazu in Ergänzung: Sokratischer Dialog über Hirnforschung 2007 – Praktisch-Politische Philosophie. 3 Bde 2004 – Lebens-Poietische Philosophie. 2 Bde 2008 + 2010 – Zyklus später Schriften. bislang 5 Bde 2014 bis 2021

Zusätzliche Information

Gewicht0,833 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten518
Erscheinungsdatum15.03.2004
ISBN978-3-8260-2775-8   //   9783826027758
ISBN 13978-3-82-602775-8
ISBN 10978-3-82602-775-8
EinbandartBroschiert / Geheftet
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091