Ursula Ackrill

Metafiktion und Ästhetik in Christa Wolks "Nachdenken über Christa T.", "Kindheitsmuster" und "Sommerstück"

Erscheinungsdatum: 05.04.2004, 192 Seiten ISBN: 978-3-8260-2809-0
Fachgebiet:
Autor*innen:Ursula Ackrill

25,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Oftmals wird die Prosa Christa Wolfs – aus Interesse an ihrem dokumentarischen Wert – als Aussage einer prominenten DDR-Zeugin des Kalten Kriegs über das politische Klima ihrer Entstehungszeit gelesen. Dieser Band nimmt sich wiederum die originelle Ästhetik der Prosa Wolfs zum Thema und bringt in diesem Sinn die Verbindungen zu einem erweiterten Kontext von fiktionalen Diskursen in den Vordergrund. Anhand von Vergleichen mit Texten von Virginia Woolf, Thomas Mann und Jurek Becker wird auch die Frage erläutert, welche Richtung Wolf im Spektrum der modernen Schreibstile einschlägt. Als Nachkriegsautorin beginnt Wolf eine Ästhetik anzuwenden, die sich von der modernen Neutralität des Erzählers gegenüber dem Material seiner Geschichten absetzt. Das Habit der Erzählinstanzen Wolfs, von der Metaebene in den Erzählfluss einzugreifen und Unterbrechungen zu veranstalten, um den Leser von ihren Gedanken beim Schreiben zu unterrichten, löst die ontologische Geschlossenheit der Erzählung auf und droht, der fiktionalen Konstruktion ein Ende im Sprachregister des Essays, der Erbauungsliteratur, zuweilen auch des Geständnisses zu setzen. Dass Wolfs Nachdenken über Christa T., Kindheitsmuster und Sommerstück trotzdem nicht zum Genre Sachliteratur gehören, wird mit der Kunstfertigkeit der Erzählstrategien Wolfs begründet, von denen spezifisch die Metafiktion im Verhältnis zur Ästhetik der gewählten Texte erläutert wird. Die Autorin Ursula Ackrill, geb. 1974, studierte Germanistik und Theologie an der Universität Bukarest und promovierte 2003 an der Universität Leicester mit der vorliegenden Arbeit. Lehrtätigkeit an der Universität Leicester. Schwerpunkte des laufenden Forschungsprojekts: Günter Grass, Narratologie, Ästhetik.

Autor*innen

Ackrill, Ursula

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten192
Erscheinungsdatum05.04.2004
ISBN978-3-8260-2809-0   //   9783826028090
ISBN 13978-3-82-602809-0
ISBN 10978-3-82602-809-0
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091