Claus Bussmann (Hrsg.), Friedrich A Uehlein (Hrsg.)

Wendepunkte

Interdisziplinäre Arbeiten zur Kulturgeschichte

Erscheinungsdatum: 23.08.2004, 360 Seiten ISBN: 978-3-8260-2835-9
Fachgebiet:

34,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Vorwort – K. Blesenkemper: Schadenfreude – zur Phänomenologie eines fragwürdigen Affekts – C. Bussmann: Augustins Werk ,de civitate dei’ und drei Variationen – A. Diederen: Auferweckt gemäß den Schriften und dem Petrus erschienen – frühjüdischer Glaube und Auferweckung Jesu in 1 Kor 15,1-11 – F. Gniffke: Mythos – “ein schönes Wagnis” – B. Haas: Über deiktisch-funktionale Werkanalyse: Hegel – Duchamp – van Gogh – G. Hofmann: Homocopia. Kloning – Horror oder Hoffnung. Die Gefahren der Gentehnik – F. A. Uehlein: James Harris über Musik, Malerei und Sprache – G. Wilflinger: Der aufgeklärte Reaktionär: Metternichs europäische Friedensordnung – J. Wohlmuth: Messianische Jesusinterpretation – J. Hansberger: Georg Friedrich Händels L’Allegro ed il Moderato in den nachgelassenenen Papieren des James Harris Die Herausgeber Claus Bussmann ist Prof. für Geschichte des Christentums an der Universität Duisburg. Friedrich A. Uehlein ist Prof. für Philosophie an der Universität Freiburg und wissenschaftlicher Leiter der Shaftesbury-Forschungsstelle der Universität Erlangen.

Autor*innen

Bussmann, Claus

Uehlein, Friedrich A

Zusätzliche Information

Gewicht0,7 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten360
Erscheinungsdatum23.08.2004
ISBN978-3-8260-2835-9   //   9783826028359
ISBN 13978-3-82-602835-9
ISBN 10978-3-82602-835-9
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091