Manfred Durzak (Hrsg.), Nilüfer Kuruyazici (Hrsg.)

Die 'andere' Deutsche Literatur

Istanbuler Vorträge

Erscheinungsdatum: 27.02.2004, 216 Seiten ISBN: 978-3-8260-2839-7
Fachgebiet:

29,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Vorwort – N. Kuruyazici: – Warum “Grenzüberschreitungen”? – I. Methodische und historische Überblicke – K. Esselborn: Deutschsprachige Minderheitenliteraturen als Gegenstand einer kulturwissenschaftlich orientierten “interkulturellen Literaturwissenschaft” – N. Mecklenburg: Eingrenzung, Ausgrenzung, Grenzüberschreitung. Grundprobleme deutscher Literatur von Minderheiten – M. McGowan: Brücken und Brücken-Köpfe: Wandlungen einer Metapher in der türkisch-deutschen Literatur – M. Göbenli: Die Rezeption der deutsch-türkischen Literatur in der Türkei – I. Ackermann: Der Chamisso-Preis und der Literaturkanon – II. Analysen deutsch-türkischer Texte – L. A. Adelson: Die “türkische Wende” in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur – A. Blioumi: “Türken” und “Griechen” in der deutschsprachigen Migrationsliteratur. Anmerkungen zum griechisch-deutsch-türkischen Lesebuch Kalimerhaba – M. Brunner: “Migration ist eine Hinreise. Es gibt kein ‚Zuhause’, zu dem man zurück kann.” Der Migrationsdiskurs in deutschen Schulbüchern und in Romanen deutsch-türkischer AutorInnen der neunziger Jahre – K. Bullivant: Senocaks Atlas des tropischen Deutschland: damals und heute – N. Pamukoglu-Das: Grenzüberschreitungen im Kontext von Literatur und Migration – Y. Day1oglu: Von der Gastarbeit zur Identitätsarbeit – der Kampf um Integrität in der Migrationsliteratur – M. Durzak: Deutschland-Bilder in den Kurzgeschichten von Sinasi Dikmen – J. Jordan: Spieler, Mitspieler, Schauspieler: die postmoderne interkulturelle Literatur in Deutschland – M. Karakus: Formen der Darstellung der Migration: Latife Tekin und Saliha Scheinhardt im Vergleich – Y. Kocadoru: Die dritte Generation von türkischen Autoren in Deutschland – neue Wege, neue Themen – B. Laudenberg: Literarische “Länderkunde” – der unbemerkte Aufbruch in der deutsch-sprachigen Migrantenlyrik der 90er Jahre- – Y. Pazarkaya: Generationenwechsel – Themenwandel – K. Öztürk: Orte und Sprachen der Erinnerung in der deutsch-türkischen Migrantenliteratur – am Beispiel von Zehra Çiraks Gedichten – E. Tunner: Über die Wechselwirkungen zwischen Leben und Schreiben – “am Schreiben gehen”: Emine Sevgi Özdamar – C. Zierau: Story und History – “Nation-Writing” in Emine Sevgi Özdamars Das Leben ist eine Karawanserei – III. Deutsch schreibende Minderheiten an der Peripherie – A. Kravchenko: Die deutsch-ukrainische Migrantenliteratur – H.-Chr, Graf v. Nayhauss: Aspekte rußlanddeutscher Literatur nach 1990 – L. Egorova: Der bedeutende rußlanddeutsche Lyriker, Dramatiker, Erzähler und Kinder-Musical-Autor Viktor Heinz – V. Zaretchneva: Johann Warkentin, Vermittler zwischen Kulturen – N. Honsza: Die Breslauer Juden. Vermittler zwischen Ost und West – Statt eines Nachworts – N. Mecklenburg: Abschlußbericht über das Symposion “Grenzüberschreitungen” – C. Senöz Ayata: Abschlußbericht über das Symposion “Grenzüberschreitungen” – Nachbemerkung – A.-Chr. Nau: Namenregister Die Herausgeber Manfred Durzak ist Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Paderborn; Nilüfer Kuruyazici lehrt Germanistik an der Universität Istanbul.

Autor*innen

Durzak, Manfred

Kuruyazici, Nilüfer

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten216
Erscheinungsdatum27.02.2004
ISBN978-3-8260-2839-7   //   9783826028397
ISBN 13978-3-82-602839-7
ISBN 10978-3-82602-839-7
EinbandartBroschiert / Geheftet
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091