Jochen Bedenk

Verwicklungen

William Hogarth und die deutsche Literatur des 18. Jahrhunderts (Lessing, Herder, Schiller, Jean Paul)

Erscheinungsdatum: 15.11.2004, 260 Seiten ISBN: 978-3-8260-2894-6
Fachgebiet:
Autor*innen:Jochen Bedenk

39,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Das Werk William Hogarths (1697-1764) stellt die Nachwelt bis heute vor ein Rätsel. Zu Hogarths Hinterlassenschaft gehören nicht nur die berühmten gesellschaftskritischen Kupferstiche und Gemälde, in denen er immer wieder die Schattenseiten der Londoner Gesellschaft anprangerte, sondern auch ein Kunsttraktat, die Analysis of Beauty (1753). Mit dieser pädagogisch ambitionierten Schrift wollte Hogarth ausgerechnet dem Geheimnis der Schönheit auf die Spur kommen. Lange Zeit galt eine Vereinbarkeit des so offensichtlich widersprüchlichen bildnerischen und theoretischen Œuvre als ausgeschlossen. Der vorliegende Band zeigt jedoch anhand des legendären letzten Stiches, The Bathos (1764), daß gerade dieses Spannungsfeld aus Schönheit und Abgrund die ästhetische Keimzelle bildet, aus der Hogarths Kunst ihre spektakuläre Selbstbegründung formuliert. Darüber hinaus blickt er auf die zeitgenössische ästhetische Debatte in Deutschland und zeichnet nach, wie bedeutende Kunsttheoretiker und Literaten, namentlich Lessing, Herder, Klopstock, Schiller und Jean Paul, in ihren eigenen Schriften mit dem von Hogarth entdeckten Potential der bildenden Kunst experimentieren. Am Beispiel herausragender Texte der Zeit kann dabei sichtbar gemacht werden, wie eng der Aufbruch in die Moderne mit jener Grenzerfahrung verknüpft ist, die Malerei und Poesie provozieren, wenn sie die Antwort auf die Drohung des Nichts in der Schönheit suchen. Der Autor Jochen Bedenk, geb. 1973, Studium der Germanistik, Geschichte, Philosophie und Kunstgeschichte in Würzburg, Pisa und München. Stipendiat der Stiftung für Romantikforschung. DAAD-Lektor an der National University of Ireland, Galway (Irland). Veröffentlichungen zur Ästhetik des 18. Jahrhunderts, zu Friedrich Nietzsche, Thomas Bernhard, Wolfgang Koeppen und Thomas Hettche.

Autor*innen

Bedenk, Jochen

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten260
Erscheinungsdatum15.11.2004
ISBN978-3-8260-2894-6   //   9783826028946
ISBN 13978-3-82-602894-6
ISBN 10978-3-82602-894-6
EinbandartBroschiert / Geheftet
SpracheDeutsch
Hochschulschrift02
HochschuleUniv. München
Hochschulschrift Jahr2003
ReiheStiftung für Romantikforschung
Reihe Nr.28
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091