Hans G Bensch

Perspektiven des Bewußtseins

Hegels Anfang der "Phänomenologie des Bewusstseins"

Erscheinungsdatum: 25.01.2005, 200 Seiten ISBN: 978-3-8260-2917-2
Fachgebiet:
Autor*innen:Hans G Bensch

29,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Die notwendige Kritik der Bewußtseinsphilosophie ist keine Entdeckung der Sprachphilosophie des 20. Jahrhunderts. Vielmehr hat Hegel mit der Phänomenologie des Geistes beansprucht, historische Gestalten der Bewußtseinsphilosophie von Kant, Jacobi, Fichte und Schelling genauso aufzuheben, wie die systematischen Bewußtseinsgestalten “Sinnliche Gewißheit”, “Wahrnehmung” und “Verstand”. Von zentraler Bedeutung ist dabei der Begriff des “unmittelbaren Wissens”, der auch gegenwärtig unter wechselnden Namen virulent ist. So kann die vorgelegte Schrift auch als Plädoyer für eine erneute Aneignung der vor fast genau zweihundert Jahre erschienenen Phänomenologie des Geistes verstanden werden.
Der Autor
Studium der Sozialwissenschaften in Oldenburg (Diplom 1986 mit einer Arbeit zu Adorno und Krahl), Studium der Philosophie, Promotion 1994 mit einer Arbeit zu Marx; von 1991 -99 Vorstand des Gesellschaftswissenschaftlichen Instituts (eV) Hannover, Habilitation 2004 Hannover, Lehrtätigkeit seit 1995, Lehraufträge an den Universitäten Hannover, Oldenburg, Bochum. 2001-2003 Gast am Hegel-Archiv Bochum, Veröffentlichungen zu Hegel, Kant, Marx. 1998 – 2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Philosophischen Seminar. Seit Sommersemester 2004 Professurvertretung am Philosophischen Seminar Uni Hannover.

Autor*innen

Bensch, Hans G

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten200
Erscheinungsdatum25.01.2005
ISBN978-3-8260-2917-2   //   9783826029172
ISBN 13978-3-82-602917-2
ISBN 10978-3-82602-917-2
EinbandartBroschiert / Geheftet
SpracheDeutsch
Hochschulschrift01
HochschuleUniv. Hannover
Hochschulschrift Jahr2003
ReiheContradictio - Studien für Philosophie und ihrer Geschichte
Reihe Nr.5
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091