Benjamin Bühler

Lebende Körper

Biologisches und anthropologisches Wissen bei Rilke, Döblin und Jünger

Erscheinungsdatum: 15.11.2004, 326 Seiten ISBN: 978-3-8260-2930-1
Fachgebiet:
Autor*innen:Benjamin Bühler

45,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Die Wissensfigur des lebenden Körpers konstituiert eine diskursive Formation, die den Menschen als Natur- und Kulturwesen betrifft und in einen neuen epistemologischen Bezugsrahmen stellt. In der latenten Anthropologie der Biologie und der Bio-Kybernetik, in der Philosophischen Anthropologie als auch in der literarischen Anthropologie der Moderne erscheint der Mensch als ein plastisches Wesen, das der Formung und der Stabilisierung bedarf. Über die Wissensfigur des lebenden Körpers wird nicht nur die Notwendigkeit einer solchen Formung biologisch begründet, sondern das Wissen vom lebenden Körper bringt formale Modelle hervor, die den Menschen als ein Wesen, das in Form zu bringen ist, beschreiben. Die Arbeit untersucht, wie die Figur des lebenden Körpers Theorien der Steuerung, Regulation und Kontrolle bereitstellt, die anwendbar sind auf Maschinen, Tiere und Menschen. Für die literarische Moderne wird am Beispiel von Rainer M. Rilke, Alfred Döblin und Ernst Jünger herausgearbeitet, wie die Texte dieser Autoren in die wissenschaftlichen Diskurse zu verorten sind und worin die spezifisch literarischen Thematisierungen des lebenden Körpers bestehen. Der Autor Benjamin Bühler hat Germanistik, Philosophie und Biologie in Konstanz und Berlin studiert.

Autor*innen

Bühler, Benjamin

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten326
Erscheinungsdatum15.11.2004
ISBN978-3-8260-2930-1   //   9783826029301
ISBN 13978-3-82-602930-1
ISBN 10978-3-82602-930-1
EinbandartBroschiert / Geheftet
SpracheDeutsch
Hochschulschrift02
HochschuleUniversität Konstanz
Hochschulschrift Jahr2004
ReiheStudien zur Kulturpoetik
Reihe Nr.3
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091