Anette Naumann

Raimer Jochims: FarbFormBeziehungen

Anschauliche Bedingungen seiner Identitätskonzeption

Erscheinungsdatum: 11.02.2005, 224 Seiten ISBN: 978-3-8260-2958-5
Fachgebiet:
Autor*innen:Anette Naumann

38,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Raimer Jochims, einer der wichtigsten zeitgenössischen deutschen Maler, ist auch als Kunsttheoretiker hervorgetreten. Der herausfordernde innovative Ansatz seines Werkes stellt hohe Ansprüche an sich selbst und die Betrachtenden. In einem wahrnehmungstheoretischen Teil der Arbeit werden die Anschauungsbedingungen seiner Bilder untersucht, während in einem zweiten Teil Jochims’ Entwicklung eines neuen Kunstbegriffs erläutert wird. Er stellt die Qualitätsfrage nicht mehr im Hinblick auf das Einzelwerk, sondern auf Gesamtkonzeption und Lebenshaltung der AutorInnen. Seine Thesen werden durch die Nähe zu Fiedler, Langer, Adorno und Heidegger in ihrer Bedeutung unterstrichen. Jochims’ Absicht, über das Sehen als anschauliche Erkenntnis einen neuen ästhetischen Kanon zu formulieren, wird sowohl anhand seiner eigenen Werke als auch der Untersuchung einer Installation von John Cage erprobt, wobei sich zeigt, daß die von ihm dargelegten Kriterien nicht nur für die Erschließung seiner eigenen Bildwerke hilfreich sind, sondern im Dickicht schwer zugänglicher moderner Kunst wesentliche Anhaltspunkte der Betrachtung liefern. Die Autorin Anette Naumann, Jg. 1963, hat nach einem Studium der Kunstgeschichte und Romanistik in Bonn und Heidelberg als wissenschaftliche Assistentin an der Universität Heidelberg gearbeitet und 2004 mit der vorliegenden Schrift über Raimer Jochims promoviert. Zwischenzeitlich absolvierte sie ein Studium der Freien Kunst in Ottersberg, wo sie später auch als Gastdozentin für Kunstgeschichte lehrte. Neben der wissenschaftlichen Arbeit ist sie als freie Kuratorin und Grafikerin tätig.

Autor*innen

Naumann, Anette

Zusätzliche Information

Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten224
Erscheinungsdatum11.02.2005
ISBN978-3-8260-2958-5   //   9783826029585
ISBN 13978-3-82-602958-5
ISBN 10978-3-82602-958-5
EinbandartBroschiert / Geheftet
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091