Rudolph Goclenius, Hans Günter Zekl (Übers.)

Isagoge

Einführung in die Metaphysik 1598

Erscheinungsdatum: 24.03.2005, 204 Seiten ISBN: 978-3-8260-3042-0
Fachgebiet:

29,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Rudolph Goclenius (1547 – 1628), einst als “christlicher Aristoteles”, “Lehrer des ganzen Hessenlandes, um nicht zu sagen: Germaniens”, “Leuchte unter den Philosophen”, usw. gefeierter Marburger Späthumanist, fiel trotz seiner “genialen Schriften, die ihm Unsterblichkeit verleihen” bald in tiefe Vergessenheit. Nur wenige von seinen Arbeiten wurden nachgedruckt, in moderne Sprachen übersetzt ist bislang nichts; so ist er aus dem philosophie-geschichtlichen Gedächtnis der Gegenwart restlos verschwunden. Der Philosophiehistoriker ist jedoch überzeugt, daß er das nicht verdient hat. Die hier vorgelegte “Einführung in die Metaphysik” ist gut geeignet, dies Urteil zu belegen. Die ISAGOGE steht am Anfang einer wirkungsmächtigen Denktradition, die als “Deutsche Schulmetaphysik” in die Geschichte der Philosophie eingegangen ist. Wer die Ursprünge dieser Bewegung in ihren Motiven klarer erfaßt, wird die Kantische Kritik daran wesentlich besser verstehen können. In der Einleitung zur Übersetzung ist der Versuch gemacht, das geistige Umfeld der ISAGOGE auszuleuchten. Es ergaben sich dabei einige überraschende Einsichten in die Genesis des Unternehmens, die geeignet sind, neues Licht auf die gei-stige Situation der protestantischen Reformuniversitäten um 1590 zu werfen. Mitgegeben ist dem Band ein für den Benutzer hilfreiches Verzeichnis von ca. 60 Autorennamen, einschließlich der einschlägigen Werke, die in der ISAGOGE zitiert oder in der Einleitung zum Text herangezogen sind. Der Übersetzer Hans Günter Zekl, geb. 1939; Studium der Klassischen Philologie und Philosophie in Marburg/Lahn und München; Promotion 1968 über Platons Dialog Parmenides; lehrt seit 1972 Latein und Ethik; seit 1967 tätig als Herausgeber, Übersetzer und Interpret philosophischer Texte, u.a. von Diogenes Laertios, Platon, Aristoteles, Epikur, Cicero, Copernicus, Descartes. Mitarbeiter am Historischen Wörterbuch der Philosophie. Bei K&N erschien von ihm: “Aristoteles – Metapyhsik, übersetzt, mit Einleitung und Anmerkungen versehen”, Würzburg 2003.

Autor*innen

Goclenius, Rudolph

Zekl, Hans Günter

Zusätzliche Information

Gewicht0,48 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten204
Erscheinungsdatum24.03.2005
ISBN978-3-8260-3042-0   //   9783826030420
ISBN 13978-3-82-603042-0
ISBN 10978-3-82603-042-0
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091