Ortrud Gutjahr (Hrsg.)

Kulturtheorie

Erscheinungsdatum: 21.12.2004, 436 Seiten ISBN: 978-3-8260-3067-3
Fachgebiet:
Autor*innen:Ortrud Gutjahr

30,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Freud schrieb seine Studien zur Kultur überwiegend nach seinen Schriften zur Individualpsychologie und befaßte sich mit den grundsätzlichen Bedingungen menschlichen Zusammenlebens. Er analysiert Mechanismen der Verdrängung, Verschiebung und Projektion im Kulturprozeß, die den psychischen Apparat strukturieren und zur Herausbildung eines kollektiven Unbewußten führen können. Für eine psychoanalytisch orientierte Literaturinterpretation stellt sich die Frage, wie dieses kollektive Unbewußte in der Literatur zum Tragen kommt und in welcher ästhetischen Gestalt die Prozesse, Gestehungskosten und Konflikte der Kultur reflektiert werden. M. Kettner: Psychoanalytische Kulturtheorie – die Zukunft einer Desillusion – A. Hamburger: Das Motiv der Urhorde. Erbliche oder erlebte Erfahrung in Totem und Tabu – O. Gutjahr: Ursprungsmythen der Kultur. Narrative psychokultureller Entwicklung in Sigmund Freuds Totem und Tabu und Richard Wagners Der Ring des Nibelungen – E. Th. Haas: Die kopernikanische Revolution und der Sturz der Väter – G. Fischer: Modell Ödipus – zwischen transgenerationaler Traumatisierung und Neurose – H. Böhme: Fetischismus und Sexualität. Auf dem Weg zu einem metapsychologischen Konzept: Binet – Krafft-Ebing – Freud – R. Schlesier: Drei Visiten. Aus der Geschichte des Verhältnisses von Surrealismus und Psychoanalyse – L. Weissberg: Bilderwechsel: Barthes, Benjamin, Freud und der Exkurs der Photographie – V. Ehrich-Haefeli: Die Kreativität der Söhne. Zur psychohistorischen Genese der modernen Individualität (Texte um 1770) – J. Küchenhoff: Negativität als Bewahrung? Zur individuellen und kulturellen Repräsentation des Nicht-Repräsentierbaren – am Beispiel von H. Melvilles Bartleby the Scrivener – H. Deserno: Leidenschaft und Selbstbestimmung in Dieter Wellershoffs Roman Der Liebeswunsch – Auswahlbibliographie zur psychoanalytischen Kulturtheorie. Die Herausgeberin Ortrud Gutjahr ist Professorin für Neuere deutsche Literatur und Interkulturelle Literaturwissenschaft an der Universität Hamburg. Seit ihrer Studien- und Assistentenzeit bei Prof. Dr. Wolfram Mauser an der Universität Freiburg gehört sie dem Arbeitskreis Literatur und Psychoanalyse an. Seit 1994 ist sie Mitherausgeberin der Freiburger literaturpsychologischen Gespräche.

Autor*innen

Gutjahr, Ortrud

Zusätzliche Information

Größe 15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten 436
Erscheinungsdatum 21.12.2004
ISBN 978-3-8260-3067-3   //   9783826030673
ISBN 13 978-3-82-603067-3
ISBN 10 978-3-82603-067-3
Einbandart Broschiert / Geheftet
Sprache Deutsch
Reihe Freiburger Literaturpsychologische Gespräche
Reihe Nr. 24
Verlag Königshausen & Neumann
Verlags-Code 05/5108091