Danielle Buschinger

Das Mittelalter Richard Wagners

Erscheinungsdatum: 10.05.2007, 288 Seiten ISBN: 978-3-8260-3078-9
Fachgebiet:

38,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Man kann Wagner nicht verstehen, wenn man das Mittelalter nicht genau kennt. Darum hat die Autorin bei jeder Oper die mittelalterlichen Vorlagen sorgfältig untersucht, die der Dichter-Komponist benutzt hat. Sie hat es auch für notwendig erachtet zu zeigen, daß Wagners Interesse für das Mittelalter durch dessen Wiederentdeckung im 18. und 19. Jahrhundert geweckt worden ist. Das Buch versucht zu zeigen, daß diese Kenntnis des Mittelalters es ermöglicht, Wagners Opern besser zu begreifen. Er hat jedoch seine mittelalterlichen Vorlagen sehr geschickt auf einen persönlichen, neuen Sinn zugeschnitten, indem er beiläufige Anekdoten, unnötige Figuren eliminiert und nur das absolut Notwendige beibehalten hat. Durch einen einmaligen Synkretismus verschmilzt er die mittelalterlichen Elemente mit Details, die er anderen Quellen entlehnt, und mit eigenen Erfindungen. Er hat eigene Mythen erfunden und völlig originelle Werke geschaffen. Die Autorin Danielle Buschinger ist Professorin für Germanistik an der Université de Picardie-Jules Verne in Amiens. Sie hat mittelhochdeutsche Werke herausgegeben und ins Französische übersetzt, u.a. Wolfram von Eschenbach Parzival, Ulrich von Zatzikoven Lanzelet, Wirnt von Gravenberg Wigalois, Gottfried von Traßburg Tristan und Isolde. Sie ediert bei Gallimard den Briefwechsel zwischen Richard Wagner und Franz Liszt in einer neuen französischen Übersetzung.

Autor*innen

Buschinger, Danielle

Danielle Buschinger ist Professorin für Germanistik an der Université de Picardie-Jules Verne in Amiens. Sie hat mittelhochdeutsche Werke herausgegeben und ins Französische übersetzt, u.a. Wolfram von Eschenbach Parzival, Ulrich von Zatzikoven Lanzelet, Wirnt von Gravenberg Wigalois, Gottfried von Traßburg Tristan und Isolde. Sie ediert bei Gallimard den Briefwechsel zwischen Richard Wagner und Franz Liszt in einer neuen französischen Übersetzung.

Zusätzliche Information

Gewicht0,5 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten288
Erscheinungsdatum10.05.2007
ISBN978-3-8260-3078-9   //   9783826030789
ISBN 13978-3-82-603078-9
ISBN 10978-3-82603-078-9
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091