Gregor Schmeja

Spielarten der Ambivalenz

Selbst- und Objektbilder im Kontext ödipaler Konflikte und der frühen Mutter-Kind-Beziehung in Textphantasien Gerhart Hauptmanns

Erscheinungsdatum: 13.10.2005, 180 Seiten ISBN: 978-3-8260-3187-8
Fachgebiet:
Autor*innen:Gregor Schmeja

28,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Das Buch untersucht repräsentative Texte Gerhart Hauptmanns aus dem dramatischen und epischen Werk aus literaturpsychologischer Perspektive: Diese Texte werden als literarisch gestaltete Tagesphantasien ihres Autors verstanden und auf ihre psychodynamische Tiefenschicht hin untersucht. Dabei gilt das Interesse beson-ders Phantasien einer ,frühen’ Mutter-Kind-Interaktion und ödipalen Phantasien sowie der Frage, wie beide Schichten zusammenspielen. Beide Bereiche sind für die Psychodynamik Hauptmann’scher Texte wesentlich, wobei gerade die Bedeutung früher Mutter-Kind-Phantasien bisher kaum gesehen wurde. Durch den weitgehenden Verzicht auf psychoanalytische Fachterminologie verschreibt sich das Buch über die Grenzen einer literaturpsychologischen Sichtweise hinaus dem Dialog mit anderen Fachgebieten der Literaturwissenschaft.

Der Autor:
Gregor Schmeja, geb. 1974, studierte Theologie, Deutsch, Französisch und Philosophie an der Universität Freiburg und war von 2002 bis 2004 Lektor für deutsche Sprache und Literatur an der École Normale Supérieure Lettres et Sciences Humaines in Lyon.

Autor*innen

Schmeja, Gregor

Gregor Schmeja, geb. 1974, studierte Theologie, Deutsch, Französisch und Philosophie an der Universität Freiburg und war von 2002 bis 2004 Lektor für deutsche Sprache und Literatur an der École Normale Supérieure Lettres et Sciences Humaines in Lyon.

Zusätzliche Information

Gewicht0,4 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten180
Erscheinungsdatum13.10.2005
ISBN978-3-8260-3187-8   //   9783826031878
ISBN 13978-3-82-603187-8
ISBN 10978-3-82603-187-8
SpracheDeutsch
Hochschulschrift02
HochschuleUniversität Freiburg
Hochschulschrift Jahr2004
ReiheFreiburger Literaturpsychologische Studien
Reihe Nr.8
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091