Régine Battiston (Hrsg.), Klemens Renoldner (Hrsg.)

"Ich liebte Frankreich wie eine zweite Heimat." "J'aimais la France comme ma seconde patrie."

Neue Studien zu Stefan Zweig Actuelité(s) de Stefan Zweig

Erscheinungsdatum: 20.12.2011, 272 Seiten ISBN: 978-3-8260-4487-8
Fachgebiet:

38,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Vorwort / Avant-propos – R. Battiston / K. Renoldner: Stefan Zweig in Frankreich / Stefan Zweig und Frankreich – C. Sauvat: Stefan Zweig und Frankreich / Stefan Zweig et la France Stefan Zweig en France: état des lieux d’un succès – R. Battiston: Stefan Zweig, ein mythischer Autor in Frankreich – C. Delattre: Psyche, Leben und Tod / Psyché, vie et mot „Umwege auf dem Wege zu mir selbst“: psychopathologie et perversions esthétisées dans l’écriture zweigienne – E. Tunner: Der Freitod im Erzählwerk von Stefan Zweig – B. Paur: Stefan Zweig und die Geschichtsschreibung / Stefan Zweig et l’écriture de l‘Histoire. Der Feuilletonist Stefan Zweig im Ersten Weltkrieg – K. Müller: Aspects de l’héritage européen et les »Etats-Unis d’Europe« – A. Starck-Adler: Hermeneutische Deutungen / Approches herméneutiques Mendel le Libraire (Buchmendel) ou la destruction »d’un pays où vivaient des hommes et des livres« – P. A. Bloch: Stefan Zweig, »Amok« – Erzählerische Strategien in der Analyse psychologischer Grenzsituationen – G. Kerschbaumer: Widerstand der Wirklichkeit / Die Reise in die Vergangenheit – M. Reffet: Le style narratif de Stefan Zweig – A. Duprat: Biografien / Biographies »Stefan Zweig et l’Histoire: retour sur l’affaire Marie-Antoinette, de la narration à l’enquête« – K. Renoldner: Instanz über Leben und Werk. Zur Entstehung von Stefan Zweigs Rolland-Biographie – J. Bel: Freundschaft und Korrespondenz / Amitié et correspondance – Stefan Zweig, Erich Ebermayer et Joseph Roth. Chassé-croisé d’influences littéraires, humaines et politiques. – K. Beck: „Einem verehrten Freunde sagen zu dürfen…“ – Bemerkungen zu Briefen Stefan Zweigs – R.-J. Siegel: Der Briefwechsel Joseph Roth/Stefan Zweig 1927 – 1938. Ein Werkstattbericht von Rainer-Joachim Siegel – A. E. Delatte: Übersetzungsproblematik / Considérations sur la traduction Alzir Hella, la voix française de Stefan Zweig Die Herausgeber Klemens Renoldner, Studium: Germanistik, Musikwissenschaft und Publizistik in Salzburg und Wien. Seit Oktober 2008 Direktor des neugegründeten „Stefan Zweig Centre“ an der Universität Salzburg. (www.stefan-zweig-centre-salzburg.at) Régine Battiston ist Professorin für Germanistik an der Université de Haute-Alsace, Mulhouse,der Band dokumentiert eine gemeinsame Tagung zu Stefan Zweig und Frankreich.

Autor*innen

Battiston, Régine

Régine Battiston ist Professorin für Germanistik an der Université de Haute-Alsace, Mulhouse,der Band dokumentiert eine gemeinsame Tagung zu SZ und Frankreich.

Renoldner, Klemens

Zusätzliche Information

Gewicht0,53 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten272
Erscheinungsdatum20.12.2011
ISBN978-3-8260-4487-8   //   9783826044878
ISBN 13978-3-82-604487-8
ISBN 10978-3-82604-487-8
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheSchriftenreihe des Stefan Zweig Centre Salzburg
Reihe Nr.2
InhaltsverzeichnisVorwort / Avant-propos – R. Battiston / K. Renoldner: Stefan Zweig in Frankreich / Stefan Zweig und Frankreich – C. Sauvat: Stefan Zweig und Frankreich / Stefan Zweig et la France Stefan Zweig en France: état des lieux d’un succès – R. Battiston: Stefan Zweig, ein mythischer Autor in Frankreich – C. Delattre: Psyche, Leben und Tod / Psyché, vie et mot „Umwege auf dem Wege zu mir selbst“: psychopathologie et perversions esthétisées dans l’écriture zweigienne – E. Tunner: Der Freitod im Erzählwerk von Stefan Zweig – B. Paur: Stefan Zweig und die Geschichtsschreibung / Stefan Zweig et l’écriture de l‘Histoire. Der Feuilletonist Stefan Zweig im Ersten Weltkrieg – K. Müller: Aspects de l’héritage européen et les »Etats-Unis d’Europe« – A. Starck-Adler: Hermeneutische Deutungen / Approches herméneutiques Mendel le Libraire (Buchmendel) ou la destruction »d’un pays où vivaient des hommes et des livres« – P. A. Bloch: Stefan Zweig, »Amok« - Erzählerische Strategien in der Analyse psychologischer Grenzsituationen – G. Kerschbaumer: Widerstand der Wirklichkeit / Die Reise in die Vergangenheit – M. Reffet: Le style narratif de Stefan Zweig – A. Duprat: Biografi en / Biographies »Stefan Zweig et l’Histoire: retour sur l’affaire Marie-Antoinette, de la narration à l’enquête« – K. Renoldner: Instanz über Leben und Werk. Zur Entstehung von Stefan Zweigs Rolland-Biographie – J. Bel: Freundschaft und Korrespondenz / Amitié et correspondance - Stefan Zweig, Erich Ebermayer et Joseph Roth. Chassé-croisé d’infl uences littéraires, humaines et politiques. – K. Beck: „Einem verehrten Freunde sagen zu dürfen…“ - Bemerkungen zu Briefen Stefan Zweigs – R.-J. Siegel: Der Briefwechsel Joseph Roth/Stefan Zweig 1927 – 1938. Ein Werkstattbericht von Rainer-Joachim Siegel – A. E. Delatte: Übersetzungsproblematik / Considérations sur la traduction Alzir Hella, la voix française de Stefan Zweig
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091