Richard Nate (Hrsg.), Bea Klüsener (Hrsg.)

Culture and biology

Perspectives on the European Modern Age

Erscheinungsdatum: 20.12.2011, 292 Seiten ISBN: 978-3-8260-4553-0
Fachgebiet:

34,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.
PrintE-Book

Beschreibung

R. Nate: The ’New Man’: Historical Perspectives – N. Hagen / B. Isenberg: The Manifestation of Modernity in Genetic Science – M. Schwartz: Sozialistische Eugenik im 20. Jahrhundert – A. Gerstner: A Paneurope of Supermen: Coudenhove-Kalergi’s European Vision – S. Schieren: Die autokratische Versuchung: Britischer Imperialismus, Buren- Krieg, ’Efficiency‘ und Staatsreform in Großbritannien zur Wende zum 20. Jahrhundert – J. S. Partington: H. G. Wells and Population Control: From a Eugenic Public Policy to the Eugenics of Personal Choice – A. Laukötter: Theoretisieren, Sammeln, Ausstellen: Techniken der Völkerkundemuseen zu Beginn des 20. Jahrhunderts – V. Gutsche: Kulturpessimismus und Geschichtstheorie: Oswald Spengler und Eduard Spranger – R. Nate: Fears of Degeneracy: Paul Rohrbach and the‚ ‘Menace of the Under-Man‘ – B. Klüsener: Biological Theories of the Criminal and Their Impact on British 19th- Century Novels – S. Lampadius: The World State as a Superhuman Organism, from H. G. Wells to Aldous Huxley – V. Shamina: Eugenics in Russia and Its Reflection in Literature Die Herausgeber Richard Nate ist Professor für Englische Literaturwissenschaft und Mentor des Europastudiengangs an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bea Klüsener ist wissenschafltiche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für englische Literaturwissenschaft an der KU Eichstätt.

Autor*innen

Klüsener, Bea

Bea Klüsener ist wissenschafltiche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für englische Literaturwissenschaft an der KU Eichstätt.

Nate, Richard

Richard Nate ist seit 2003 Lehrstuhlinhaber für Englische Literaturwissenschaft
und Leiter des Europastudiengangs an der Katholischen
Universität Eichstätt-Ingolstadt. Zu seinen Forschungsschwerpunkten
gehören kulturelle Selbst- und Fremdwahrnehmungen, utopische und
dystopische Literatur, Beziehungen zwischen Literatur und Wissenschaft
sowie englisch-norddeutsche Literaturbeziehungen.

Zusätzliche Information

Gewicht 0,52 kg
Größe 15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten 292
Erscheinungsdatum 20.12.2011
ISBN 978-3-8260-4553-0   //   9783826045530
ISBN 13 978-3-82-604553-0
ISBN 10 978-3-82604-553-0
Einbandart Kartoniert
Sprache Deutsch
Reihe Eichstätter Europastudien
Inhaltsverzeichnis R. Nate: The ’New Man’: Historical Perspectives – N. Hagen / B. Isenberg: The Manifestation of Modernity in Genetic Science – M. Schwartz: Sozialistische Eugenik im 20. Jahrhundert – A. Gerstner: A Paneurope of Supermen: Coudenhove-Kalergi’s European Vision – S. Schieren: Die autokratische Versuchung: Britischer Imperialismus, Buren- Krieg, ’Effi ciency‘ und Staatsreform in Großbritannien zur Wende zum 20. Jahrhundert – J. S. Partington: H. G. Wells and Population Control: From a Eugenic Public Policy to the Eugenics of Personal Choice – A. Laukötter: Theoretisieren, Sammeln, Ausstellen: Techniken der Völkerkundemuseen zu Beginn des 20. Jahrhunderts – V. Gutsche: Kulturpessimismus und Geschichtstheorie: Oswald Spengler und Eduard Spranger – R. Nate: Fears of Degeneracy: Paul Rohrbach and the‚ ‘Menace of the Under-Man‘ – B. Klüsener: Biological Theories of the Criminal and Their Impact on British 19th- Century Novels – S. Lampadius: The World State as a Superhuman Organism, from H. G. Wells to Aldous Huxley – V. Shamina: Eugenics in Russia and Its Refl ection in Literature
Verlag Königshausen & Neumann
Verlags-Code 05/5108091