Ulrike Sosnitza

Ein Klick zu viel

Erscheinungsdatum: 01.06.2013 ISBN: 978-3-8260-5199-9
Fachgebiet:
Autor*innen:Ulrike Sosnitza

9,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Nicht vorrätig

Beschreibung

„Die letzte Hausfrau des neuen Jahrtausends“, so wird Emmy genannt. Dabei möchte sie doch so gerne so berühmt sein. Und ein Buch schreiben. Da sie aber weder Talent noch Ausdauer hat, kopiert sie aus dem Internet ein Manuskript und veröffentlicht es. Doch Mere, die wahre Autorin, kommt dahinter, und nimmt den Kampf nach ihren ganz persönlichen Regeln auf. – Unterschiedlicher könnten die beiden Frauen nicht sein, die Ulrike Sosnitza in ihrem Debütroman mit trockenem Humor schildert. Beide eint nur eines: der Wille, einen Roman zu schreiben. Aber welche von ihnen wird am Schluss den „Schmöker!“, den wichtigsten Literaturpreis Deutschlands, in Händen halten? – „Ein Klick zu viel“ ist eine bitterböse Komödie, in der nicht alles ernst gemeint ist, was in rasantem Tempo geschildert wird.
Die Autorin Ulrike Sosnitza war Diplom-Bibliothekarin an den Universitäten in Darmstadt, Bayreuth und Bonn und lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Würzburg. „Ein Klick zu viel“ ist ihr erster Roman. Sie veröffentlichte bislang Kurzgeschichten in Anthologien und Zeitschriften und ist Mitglied des Autorenkreises Würzburg.

Autor*innen

Sosnitza, Ulrike

Ulrike Sosnitza war Diplom-Bibliothekarin an den Universitäten in Darmstadt, Bayreuth und Bonn und lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Würzburg. „Ein Klick zu viel“ ist ihr erster Roman. Sie veröffentlichte bislang Kurzgeschichten in Anthologien und Zeitschriften und ist Mitglied des Autorenkreises Würzburg.

Zusätzliche Information

Gewicht0,39 kg
Größe14 × 22.5 cm (B × H)
Erscheinungsdatum01.06.2013
ISBN978-3-8260-5199-9   //   9783826051999
ISBN 13978-3-82-605199-9
ISBN 10978-3-82605-199-9
EinbandartGebunden
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091