Gisela Hemau

Blinder Übergang. Gedichte und Prosastücke

Erscheinungsdatum: 01.08.2013, 218 Seiten ISBN: 978-3-8260-5201-9
Fachgebiet:
Autor*innen:Gisela Hemau

24,80  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Die eindringlichen, oft surrealen Bilder der Gedichte und Prosastücke öffnen den Zugang zu verdrängten Wirklichkeiten. Es geht um die psychischen und physischen Grenzerfahrungen des Einzelnen, seine existenziellen Bedingtheiten, sein Ausgeliefertsein an politische und gesellschaftliche Machtverhältnisse. Immer wieder ist er ein Gefangener. Seine Fluchtversuche enden in den Schein- und Unorten seiner Täuschungen und Illusionen und in der Einsamkeit der Todes-Orte. Mit seiner Angst und Sehnsucht verliert er sich in den blinden Übergängen „von hier nach nirgends“. – Die traumartig verdichteten Texte zeigen klar umrissene Szenerien, deren Vielschichtigkeit sich zur Gänze erst im schwebenden Zusammenhang der Bilder und Assoziationen offenbart. Und sie entfalten eine meditative Stille, die dem Leser viel Raum lässt.
Die Autorin Gisela Hemau lebt in Bonn. Studium der deutschen und englischen Sprach- und Literaturwissenschaft. Zeitweilige Tätigkeit beim Westdeutschen Rundfunk als Hörspiellektorin. Gedichtveröffentlichungen in Zeitschriften, Anthologien und im Rundfunk. Eine größere Anzahl von Gedichten ist auch in englischer, französischer, portugiesischer, rumänischer und spanischer Übersetzung erschienen. In den USA die Urauführung des von Violeta Dinescu vertonten Geichts „Kythera“. Blinder Übergang – mit seinen 188 neuen, noch nicht in Buchform publizierten Texten – ist der sechste Band der Autorin. Vorausgegangen sind die Lyrikbände Mortefakt (Nicolai Verlag), Gitter mit Augen (Waldkircher Verlag), Abschüssiges Gelände und Außer Rufweite (Verlag K&N), sowie das zweisprachige Nudité de rêve – Traumblöße (Éditions des Vanneaux).

Autor*innen

Hemau, Gisela

Gisela Hemau lebt in Bonn. Studium der deutschen und englischen Literatur- und Sprachwissenschaft. Zeitweilige Tätigkeit beim Westdeutschen Rundfunk als Hörspiellektorin. Auf der Rückseite der Augen ist der siebte Band der Autorin. Vorausgegangen sind die Lyrikbände Mortefakt, Gitter mit Augen, Abschüssiges Gelände, Außer Rufweite und Blinder Übergang sowie das zweisprachige Nudité de rêve – Traumblöße, übersetzt von Rüdiger Fischer. In den USA fand die Uraufführung des von Violeta Dinescu vertonten Gedichts Kythera statt. Eine größere Anzahl von Gedichten wurde ins Englische, Französische, Polnische, Portugiesische, Rumänische und Spanische übertragen. Ein Überblick über das bisherige Schaffen findet sich in Gisela Hemau – Lebensspuren einer Lyrikerin in unlyrischer Zeit, herausgegeben von Ingeborg Haase und Dirk O. Hoffmann (K&N 2018).

Zusätzliche Information

Gewicht 0,55 kg
Größe 13 × 22.5 cm (B × H)
Seiten 218
Erscheinungsdatum 01.08.2013
ISBN 978-3-8260-5201-9   //   9783826052019
ISBN 13 978-3-82-605201-9
ISBN 10 978-3-82605-201-9
Einbandart Gebunden
Sprache Deutsch
Verlag Königshausen & Neumann
Verlags-Code 05/5108091