Claude D. Conter (Hrsg.), Oliver Jahraus (Hrsg.), Christian Kirchmeier (Hrsg.)

Der Erste Weltkrieg als Katastrophe

Deutungsmuster im literarischen Diskurs

Erscheinungsdatum: 01.09.2014, 386 Seiten ISBN: 978-3-8260-5391-7
Fachgebiet:

48,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Während Katastrophen seit dem 18. Jahrhundert (vor allem nach dem Erdbeben von Lissabon 1755) zumeist als Naturkatastrophen verhandelt wurden, wird zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein von Menschen verursachtes Ereignis als Katastrophe begriffen. Der Band untersucht, wie der Erste Weltkrieg im literarischen Diskurs gedeutet wurde, was das Katastrophenkonzept für die geopolitische Ordnung seit der Weimarer Republik bedeutet und wie diese Vorstellung bis in die gegenwärtige europäische Kultur nachwirkt. Mit Beiträgen von Sabine Becker, Vladimier Biti, Anke Bosse, Michael Braun, Olaf Briese, Petra Brunnhuber, Antje Büssgen, Claude D. Conter, Matteo Galli, Hermann Gätje, Alexander Honold, Oliver Jahraus, Christian Kirchmeier, Lars Koch, Daniela Lieb, Paul Michael Lützeler, Gast Mannes, Georg Mein, Stéphane Pesnel, Jean-Marie Valentin und Niels Werber.
Die Herausgeber: Dr. Claude D. Conter ist Leiter des Centre national de littérature in Luxemburg. Prof. Dr. Oliver Jahraus ist Inhaber des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literatur und Medien an der LMU München. Dr. Christian Kirchmeier ist Akademischer Rat a.Z. am Institut für Deutsche Philologie der LMU München.

Autor*innen

Conter, Claude D.

Claude D. Conter ist Leiter des Centre national de littérature in Luxemburg.

Jahraus, Oliver

Prof. Dr. Oliver Jahraus ist Inhaber des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literatur und Medien an der LMU München.

Kirchmeier, Christian

Dr. Christian Kirchmeier ist Akademischer Rat a.Z. am Institut für Deutsche Philologie der LMU München.

Zusätzliche Information

Gewicht0,72 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten386
Erscheinungsdatum01.09.2014
ISBN978-3-8260-5391-7   //   9783826053917
ISBN 13978-3-82-605391-7
ISBN 10978-3-82605-391-7
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheFilm - Medium - Diskurs
Reihe Nr.53
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091