Verena Gutsche

»Niedergang«

Variationen und Funktionen eines kulturkritischen Diskurselements zwischen 1900 und 1930. Großbritannien und Deutschland im Vergleich.

Erscheinungsdatum: 01.03.2015, 450 Seiten ISBN: 978-3-8260-5449-5
Fachgebiet:
Autor*innen:Verena Gutsche

56,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Die Wahrnehmung eines kulturellen Niedergangs stellt ein wiederkehrendes Element in der europäischen Ideengeschichte dar, das Anfang des 20. Jahrhunderts eine neue Dimension erreicht. In Folge der Industrialisierung in Europa werden gerade die Errungenschaften der Moderne vielfach als Auslöser eines Niedergangs der Gesellschaft angesehen. Die komparatistische Analyse von Niedergangsdiskursen, die zwischen 1900 und 1930 in Großbritannien und Deutschland artikuliert wurden, beleuchtet kulturkritische Topoi, wie den Antiurbanismus, die Kritik an einer Massenkultur sowie an der zunehmenden „Mechanisierung“ und Beschleunigung des Lebens. Als Quellen für die vergleichende Diskussion dienen nicht nur geläufi ge kulturkritische Schriften wie Oswald Spenglers Untergang des Abendlandes, sondern auch bislang kaum rezipierte Texte von deutschen und englischen Autoren aus unterschiedlichen sozialen, politischen und weltanschaulichen Milieus, wie beispielsweise Rudolf Pannwitz, Paul Rohrbach, Albert Schweitzer sowie Arthur James Balfour, Richard Austin Freeman und William Ralph Inge. Neben Niedergangsdiagnosen zeigen die Autoren aber auch potentielle Auswege auf, die sich von einer Retrospektive auf frühere Kulturepochen bis hin zu Vorschlägen der Menschheitserneuerung erstrecken.
Die Autorin Verena Gutsche unterrichtete und promovierte im Fach „Europastudien: Sprache, Literatur, Kultur“ an der Katholischen Universität Eichstätt- Ingolstadt und ist Geschäftsführerin der „neun“, Kulturzentrum der Stadt Ingolstadt.

Autor*innen

Gutsche, Verena

Verena Gutsche is lecturer in European Studies at the Catholic University of Eichstätt-Ingolstadt. Richard Nate is Professor of English Literature and Coordinator of European Studies at the Catholic University of Eichstätt-Ingolstadt.

Zusätzliche Information

Gewicht0,8 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten450
Erscheinungsdatum01.03.2015
ISBN978-3-8260-5449-5   //   9783826054495
ISBN 13978-3-82-605449-5
ISBN 10978-3-82605-449-5
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091