Laurenz Lütteken (Hrsg.)

Das ungeliebte Frühwerk

Richard Wagners Oper »Das Liebesverbot«

Erscheinungsdatum: 01.07.2014, 184 Seiten ISBN: 978-3-8260-5524-9
Fachgebiet:
Reihe: Wagner in der Diskussion
Autor*innen:Laurenz Lütteken

26,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

L. Lütteken: Vorwort – K. Pietschmann: Die deutsche komische Oper um 1830 im Spannungsfeld zwischen Tradition, nationalen Opernschulen und bürgerlichem Musiktheaterkonsum – M. Wald- Fuhrmann: Zukunftsexperimente in Werk und Leben: Richard Wagner in Magdeburg – N. O. Eke: „Besser als die Engländer haben die Deutschen den Shakspear begriffen“ Shakespeare im Vormärz und Richard Wagners Oper Das Liebesverbot oder Die Novize von Palermo (1836) – C.-F. Berghahn: „Schönheit des Stoffes, Witz und Geist“: Shakespeare, Laube, Heinse und das Liebesverbot – I. Mai Groote: „Weder italienisch, französisch – noch aber auch deutsch?“ Das Liebesverbot zwischen den Gattungstraditionen – G. Schubert: Orchestertechnik und musikalische Dramaturgie. Zu den französischen und italienischen Einflüssen in Wagners ‚großer komischer Oper’ Das Liebesverbot – S. Friedrich: Der verleugnete Revolutionär. Wagners Liebesverbot als Oper des Jungen Deutschland und ihr Verschwinden im biografischen Mythos – L. Lütteken: Der autodidaktische Dilettant? Wagner in den 1830er Jahren
Der Herausgeber Laurenz Lütteken, lehrte Musikwissenschaft in Heidelberg, Münster, Erlangen und Marburg und ist seit 2001 Ordinarius für Musikwissenschaft an der Universität Zürich. Eines seiner Forschungsgebiete ist Richard Wagner, unter anderem gab er den Katalog „Kunstwerk der Zukunft. Richard Wagner und Zürich (1849-1858)“ (Zürich 2008) und das „Wagner-Handbuch“ (Kassel, Stuttgart 2012) heraus.

Zusätzliche Information

Gewicht0,45 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten184
Erscheinungsdatum01.07.2014
ISBN978-3-8260-5524-9   //   9783826055249
EinbandartKartoniert
SpracheDeutsch
ReiheWagner in der Diskussion
Reihe Nr.12
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091

Autor*innen

Lütteken, Laurenz

Laurenz Lütteken ist seit 2001 Direktor des Musikwissenschaftlichen Instituts der Universität Zürich.