Eberhard Winterhager

Freiheit des Denkens: Ursprung und Konsequenzen

Erscheinungsdatum: 01.01.2015, 168 Seiten ISBN: 978-3-8260-5616-1
Fachgebiet:

28,00  inkl. MwSt.

Enthält 7% red. MwSt.
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für das Ausland gelten gewichtsabhängige Versandkosten.

Beschreibung

Wer nach der Grundstruktur des Denkens sucht, muss auf elementarere Formen von Bewusstsein zurückgehen. Nur so lassen sich Entwicklungen und Anstöße aufspüren, die ein Denken in Gang bringen. Die Untersuchung nutzt zwei Entwicklungsstufen, die sich in der Tierwelt ähnlich wie im frühen Kindesalter finden: solches Bewusstsein, dessen Selbstgefühl noch nicht die Form eines Selbst hat, und solches, das ein körperliches Selbst konstituiert. Beide Reflexivitätsstufen sind gänzlich der sinnlich-motorischen Ebene der Gehirntätigkeit verhaftet. Erst die weitere Ausbildung des Cortex, die Kinder etwa mit zwei Jahren erreichen, führt zu solcher Dichte eingehender Informationen, dass ausgehend vom körperlichen Selbst das Bewusstsein des Bewusstseins, d. h. das Selbstbewusstsein als höchste Form eines Selbst zur Evidenz gelangt. Diese virtuelle Selbstzentrierung des Bewusstseins wird im Indexwort „ich“ zum Ausdruck gebracht. Von hier aus erschließt sich begriffliches Denken, das mit dem Selbstbewusstsein eine bleibende Einheit bildet. In der eigenständigen Geltung des Selbstbewusstseins gründet seine Unabhängigkeit von kausalen Einflüssen, die dem Denken seine prinzipielle Freiheit sichert. Dasselbe gilt für das Wollen als Weise zu denken. So erklärt sich schließlich auch die Emergenz des Geistes, in der die Evolution der Arten gipfelt.
Der Autor Eberhard Winterhager hat 1974 nach dem Philosophiestudium in Heidelberg und Bonn promoviert. Nach einigen Jahren Lehrtätigkeit in Bonn wurde er Journalist. Inzwischen bringt er seine Jahrzehnte lange interdisziplinäre Beschäftigung mit der Subjektstheorie zum Abschluss, die ihn seit dem Studium bei Dieter Henrich nicht mehr losgelassen hat.

Autor*innen

Winterhager, Eberhard

Eberhard Winterhager war nach der Promotion im Fach Philosophie Lehrbeauftragter an der Universität Bonn und Assistent im Bundestag. Später wurde er Journalist. Zum Thema Selbstbewusstsein fand er früh einen Lösungsweg, den er in mehreren Veröffentlichungen fortschreitend vertiefte. Seit 2007 im Ruhestand steht für ihn die Philosophie ganz im Mittelpunkt.

Zusätzliche Information

Gewicht0,55 kg
Größe15.5 × 23.5 cm (B × H)
Seiten168
Erscheinungsdatum01.01.2015
ISBN978-3-8260-5616-1   //   9783826056161
ISBN 13978-3-82-605616-1
ISBN 10978-3-82605-616-1
EinbandartGebunden
SpracheDeutsch
VerlagKönigshausen & Neumann
Verlags-Code05/5108091